03.09.2016, 10:56 Uhr

Kaprun: Cobra-Beamte nahmen einen Mann wegen versuchten Mordes fest

Das ist Yasser, der Bruder des Geschäftsinhabers. Er steht vor dem Geschäfts seines Bruders und zeigt auf den Balkon, von dem aus geschossen worden ist. (Foto: Stefanie Schenker)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

KAPRUN. Am Abend des 2. September 2016 kam es in Kaprun zu einem Cobraeinsatz. Ein 65-jähriger Einheimischer schoss vom Balkon mit einem Luftgewehr mit Kaliber 4,5 in Richtung eines vor einem Geschäftslokal in Kaprun sitzenden 28-jährigen Syrer. (Anmerkung der Redaktion: Er ist auch der Besitzer des Geschäftes.)

Den Syrer vorher beschimpft

Zuvor ging der Einheimische laut Aussagen des Opfers an dem Syrer vorbei und beschimpfte diesen. Im Anschluss begab sich der 65-Jährige in seine Wohnung und ging auf den Balkon. Von dort schoss der Mann in Richtung Geschäftslokal. Dabei beschädigte der Einheimische die Heckscheiben zweier parkender Fahrzeuge. Die Heckscheiben der Pkws waren zerborsten.

Das Motiv ist unbekannt

In der Wohnung fanden Polizisten aus dem Pinzgau ein Luftgewehr und Munition. Dieses versteckte der Kapruner unter der Matratze im Schlafzimmer. Der Einheimische befindet sich in Haft, das Motiv ist bislang unbekannt. Die Einvernahmen und Ermittlungen laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.