12.08.2016, 10:10 Uhr

Kaprun: Ein Familienvater verstarb nach einem Sturz am Berg

Das Unglück passierte auf den Weg zum Stausee Mooserboden. (Foto: Archiv / TVB)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

KAPRUN. Gestern, am 11. August 2016 gegen 10 Uhr fuhr eine tschechische Urlauberfamilie von Kaprun mit der Gletscherbahn Kitzsteinhorn bis zum Alpincenter. Von dort gingen die vier Wanderer in Richtung Mooserboden. Die Familie hatte geplant, bis zum Stausee Mooserboden zu gehen und dann mit dem Bus wieder zurück ins Tal zu fahren.

Der 41-jährige Mann rutschte aus

Als die Familie die Kammerscharte passierte, gingen sie talwärts in Richtung Mooserboden. Im Abstieg, auf einer Höhe von ca. 2.210 Metern Seehöhe, rutschte der 41-jährige Familienvater aus und stürzte knapp 80Meter über nasses, felsdurchsetztes grasiges Gelände talwärts. Da ihn seine 39-jährige Gattin nicht mehr sehen konnte, verständigte sie via Notruf die Einsatzkräfte.

Bergung mit dem Hubschrauber

Der Schwerverletzte sowie die Frau und die beiden Söhne, 4 und 10 Jahre alt, wurden vom Rettungshubschrauber "Alpinheli 6" aufgenommen und in Richtung Mooserboden geflogen.

Im Krankenhaus verstorben

Nach einer Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurde der Tscheche mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach geflogen wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Beamte der Alpinpolizei begaben sich in Richtung Unfallstelle, um die Lage vor Ort aufzunehmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.