29.07.2016, 11:29 Uhr

Knalleffekt: Brutaler Raub in Zell geklärt

Verwendete Utensilien (Foto: Polizei)

Presseaussendung der Polizei

ZELL AM SEE. Wie die Polizei heute bekannt gab, erstatteten zwei 14-jährige Burschen aus Zell am See am 27. Juli Selbstanzeige zum Raub an zwei arabischen Touristen.

Sie gaben an, dass der Druck über soziale Medien und die Tragweite ihrer Tat vom Vorabend für sie zu groß wurde und sie nun ein Geständnis über einen Raub ablegen möchten. Nach Angaben über zwei weitere noch flüchtige Täter, konnten ein 25-jähriger Einheimischer und seine 17-jährige Freundin ebenfalls am Mittwoch in den Abendstunden festgenommen werden. Das Quartett ist voll geständig. Die Festgenommenen wurden in die Justizanstalt Puch Urstein gebracht. Die beiden 14-Jährigen werden auf freien Fuß angezeigt. Die Ermittlungen ergaben zudem, dass das Paar die Jugendlichen im Falle einer Selbstanzeige, mit dem Umbringen bedrohte.

Verabredung zum Raub

Am 26. Juli 2016 verabredeten sich die vier Täter zur Verübung eines Raubes an einem arabischen Paar in Zell am See. Sie wählten arabische Opfer in Erwartung von Barmitteln und der erschwerten Klärung durch die bestehenden Sprachschwierigkeiten aus. Am selben Tag noch kaufte das Quartett zwei Pfeffersprays und einen Elektroschocker. Die Vier suchten einen Tatort an der Esplanade am Zeller See aus. Der erste Plan war, dass die beiden 14-Jährigen die Tat unter Verwendung des Pfeffersprays ausführen sollten, da die Jüngeren weniger strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten hätten. Die beiden älteren Täter sollten die Absicherung übernehmen.

Touristen mit Pfefferspray attackiert

Die Jugendlichen gingen kurz vor 23 Uhr auf ein spazierendes arabisches Paar zu, trauten sich jedoch die Tatausführung nicht zu. In Folge änderten die Vier ihren Plan. Nun übernahmen die Älteren die Tatausführung und attackierten um 23 Uhr ein nachkommendes arabisches Paar, indem sie ohne Vorankündigung mit dem Pfefferspray in die Gesichter der Opfer sprühten. Alle Vier attackierten und bedrohten das Paar und raubten einen Bargeldbetrag in Höhe von 150 Euro. Die Täter flüchteten mit einem in der Nähe geparkten Pkw.

Zur Aussendung über die Tat: Raub mit Elektroschocker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.