26.06.2016, 19:32 Uhr

Krimml: Aus dem Stausee Durlaßboden musste ein Auto geborgen werden

KRIMML. Heute, am 26. Juni 2016 gegen 12.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Fahrzeugbergung nach Krimml beordert. Ein 53-jähriger Tiroler fuhr mit dem Fahrzeug seines Schwagers zum Fischen zum Stausee "Durlassboden" in Krimml und stellte das Fahrzeug im leicht abschüssigen Gelände im Uferbereich ab. Nach ca. 15 Minuten machte sich der PKW unbemerkt selbstständig und rollte über das Ufer in den Stausee.
Der Lenker konnte nur noch wahrnehmen, wie das Fahrzeug im Wasser versank.


Mit Hilfe der Wasserrettung Mittersill (6 Personen) und der freiwilligen Feuerwehr Krimml (25 Personen) konnte die Bergung durchgeführt werden.


Beim Fahrzeug entstand vermutlich ein Totalschaden. Personen oder sonstige Sachen wurden keine beschädigt. Es wurde keine Verunreinigung des Gewässers durch etwaige Betriebsmittel des Fahrzeuges festgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.