13.07.2016, 13:57 Uhr

Krimml und St. Georgen bei Salzburg zelebrierten "Salzburg 20.16" gemeinsam

Andrea Schöppl (Kulturverein Chrumbas), Petra Gillhofer (Vize-Bgm. St. Georgen), Petra Lemberger (TVB Krimml), Franz Gangl (Bgm. St. Georgen), Erich Czerny (Bgm. Krimml), Hans Leutgeb (Vize-Bgm. Krimml) und Moderator Manfred Baumann (Schriftsteller, Kabarettist) (Foto: Franz Reifmüller)
KRIMML/ST. GEORGEN BEI SALZBURG. Krimml ist die westlichste Gemeinde im Bundesland, St. Georgen bei Salzburg die nördlichste. Die Gemeindevertreter der beiden Orte haben sich zusammengetan, um die 200-jährige Zugehörigkeit vom Bundesland Salzburg zu Österreich gemeinsam zu feiern. Als weiteres verbindendes Bindeglied wurde auch die Salzach angeführt.

Empfang des Bürgermeisters und der ganzen Gemeindevertretung

Am 2. Juli jedenfalls war es schließlich so weit und zwar im Rahmen des diesjährigen Eröffnungsfestes der Krimmler Wasserfestspiele. Die Anton Wallner Musikkapelle empfing schon im Vorfeld gemeinsam mit Ortschef Erich Czerny den St. Georgener Bürgermeister und die gesamte Gemeindevertretung.

"Sounds of Krimml", eine szenische Aufführung und die Wasserorgel

Am Festabend selbst stand die Uraufführung von „Sound’s of Krimml“ auf dem Programm - inszeniert vom Austria Festival Symphony Orchestra unter der Leitung von Reinhold Wieser. Die szenisch dargebotenen Alltagsszenen „Im Wandel der Zeit von 1816 bis 2016“ durch die Mitglieder der Theatergruppe Holzhausen sowie die Neuinszenierung der mächten Krimmler Wasserorgel durch den St. Georgener Stefan Adamski standen im Mittelpunkt des Geschehens.

Moderator war Manfred Baumann

Für viel Information und gute Stimmung sorgte Moderator, Kabarettist und Schriftsteller Manfred Baumann; als Autor des Buches "Drachenjungfrau" ist er auch ein ein guter Freund der Krimmler „Krimiwelt".

Den Gegenbesuch gibt's am 17. Juli

Die Krimmler Brauchtumsgruppe, die Gemeinde- und Tourismusvertreter sowie die Verantwortlichen des Kulturvereines Chrumbas freuen sich schon auf den am 17. Juli stattfindenden Gegenbesuch in St. Georgen.

Initiiert wurde das kulturelle Gemeinschaftsprojektes von TVB-Geschäftsführerin Petra Lemberger für Krimml und von Dirigent Reinhold Wieser für St. Georgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.