18.03.2016, 15:29 Uhr

Maria Alm, Dienten & Mühlbach: Die Skihüttenroas 2016 ist wieder Geschichte

Eschenauer Tanzlmusi auf der Tiergartenalm.
Auch in diesem Jahr war die Skihüttenroas am 13. März 2016 mit dem parallel stattfindenden höchsten Bauernmarkt der Alpen ein voller Erfolg. Die mittlerweile bewährte Mischung aus regionalen Schmankerln, einer feinen Portion Nostalgie, zünftiger Volksmusik und perfekten Schneebedingungen zog zahlreiche Besucher aus dem ganzen Land und weit darüber hinaus an.

Nostalgie und Tradition auf 15 Hütten

Zwischen Maria Alm, Dienten und Mühlbach konnten stattliche 120 Hochkönig-Pistenkilometer auf Skiern erobert werden, natürlich mit genüsslichem Einkehrschwung in insgesamt 15 Hütten. Die Besucher wurden von verschiedensten Volksmusik-Gruppen begrüßt, die zünftig aufspielten und die Musik zur Roas lieferten. Bei einer feinen Brettljause mit Spezialitäten aus der Region und edlen Tropfen sangen, jodelten und juchitzten die Gäste mit, bevor es zurück auf die Piste zur nächsten Hütte ging.

Wie gut, dass auch das Wetter mitspielte!

Auf dem Weg traf man auf Nostalgieskifahrer, die mit alten Brettln aus dem Jahre Dazumal mutig über die Pisten schwangen. Schnalzergruppen sorgten mit ihrer Kunst für beeindrucktes Staunen; sie versuchten, den Frühling einzuleiten. Am Hochkönig sieht es aber noch lange nicht nach Blumenwiesen und grünen Almen aus - ein Glück für alle Skifahrer!

Der höchste Bauernmarkt der Alpen

Neun ausgewählte Hütten am Hochkönig das Beste aus der Region boten im Rahmen des höchsten Bauernmarkts der Alpen an. Passend zu den Wein- und Genusswochen gab es verschiedenste feine Produkte, darunter Wurst- und Käsespezialitäten, Milchprodukte, Honig und Marmeladen zu erwerben. Diese Schmankerl konnten natürlich bei einer herzhaften Brettljause ausgiebig getestet werden. Der Bauernmarkt kann noch bis zum 19. März 2016 besucht werden.


Text & Fotos: Hochkönig Tourismus
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.