22.07.2016, 08:49 Uhr

Mittersill: Fahrzeugbrand im Felbertauerntunnel - eine Person war abgängig

Im Felbertauerntunnel kam es zu einem Fahrzeugbrand. (Foto: FF Mittersill)
MITTERSILL. Gestern (21. Juli 2016) am frühen Abend alarmierte die Landes- Alarm- und Warnzentrale Salzburg die Feuerwehr Mittersill zu einem Brand im Felbertauerntunnel.

Schwerer Atemschutz

Bereits bei der Anfahrt rüstete sich jeweils ein Trupp des Voraus- und Rüstlöschfahrzeuges mit schwerem Atemschutz aus. Nach Ankunft der Einsatzleitung beim Nordportal des Tunnels nahm Roland Rauchenbacher – Einsatzleiter der Feuerwehr Mittersill - Kontakt mit der Einsatzleitung der Matreier Feuerwehr und der Felbertauernzentrale auf, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Meldung ergab, dass ein Einfahren von der Nordseite aus möglich ist.

Die Feuerwehr Matrei war bereits im Einsatz

Das Kommandofahrzeug der Feuerwehr Mittersill machte sich umgehend auf den Weg zum Brandobjekt. Bei Eintreffen am Brandort war die Feuerwehr Matrei bereits beim Löschen des Fahrzeuges. Eine Unterstützung bei der Bekämpfung des Brandes durch die Mittersiller Kräfte war nicht erforderlich.

Die abgängige Person war beim Nordportal

Aufgrund der Meldung, dass eine Person abgängig ist, machte sich ein Trupp der Feuerwehr Mittersill mit schwerem Atemschutz auf den Weg in den Fluchttunnel, um die vermisste Person zu suchen. Die abgängige Person konnte schließlich im Nordportal gefunden werden.

Zahlreiche Einsatzkräfte

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Mittersill, die Feuerwehr Matrei in Osttirol, die Feuerwehr Huben, die Polizei, ein Abschleppdienst und die Felbertauern Straße AG.


Text & Fotos: FF Mittersill
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.