02.09.2016, 08:51 Uhr

Rauris: Bergsteiger verstiegen sich und waren erschöpft - 18 Bergretter rückten aus

Auch der Hubschrauber war im Einsatz.
RAURIS / SONNBLICK. Die Rauriser Bergretter bargen am Donnerstag kurz vor Einbruch der Dunkelheit zwei deutsche Bergsteiger, die sich auf den Weg zum Sonnblick verstiegen hatten.

Eine 25-Jähriger und ihr Vater

Die 25- jährige Frau aus Dresden war mit ihrem Vater von Kolm Saigurn aus, bereits in den frühen Morgenstunden zum Hocharn aufgebrochen. Von dort wollten sie weiter zum Sonnblick und verstiegen sich im steilen und unwegsamen Gelände. Rauriser Bergretter bargen die Bergsteiger vom Grat weg und das Team der Libelle Salzburg flog im Anschluss die erschöpten Deutschen aus.


Insgesamt waren 18 Bergretter und das Hubschrauberteam von Libelle Salzburg und Kärnten im Einsatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
15.386
rudi roozen aus Pinzgau | 02.09.2016 | 14:37   Melden
25.197
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 04.09.2016 | 10:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.