05.07.2016, 20:27 Uhr

Rauris: Zwei einheimische Frauen in Bergnot konnten gerettet werden

Im Einsatz war die Bergrettung Rauris.
RAURIS. Zwei einheimische Bergsteigerinnen (30 und 47 Jahre alt) starteten gestern, am 4. Juli 2016 gegen elf Uhr, den Abstieg vom Gipfel des Hohen Sonnblick über die Rojacherhütte in Richtung Kolm Saigurn. Aufgrund des dichten Nebels gerieten die Alpinistinnen zu weit westlich in die Steilabbrüche oberhalb des Goldberggletschers. Das steile, mit Felsen und Schneefeldern durchsetzte Gelände hinderte die Frauen am weiteren Abstieg. Auch der Rückweg war den Bergsteigerinnen wegen einer Schmelzkluft versperrt, weshalb die Damen einen Notruf absetzten.


Starker Nebel

Der Polizeihubschrauber musste wegen starken Nebels abdrehen und die Bergrettung Rauris die Bergung vom Boden aus starten. Um 13:45 Uhr erreichten erste Bergretter die zwei unverletzten Frauen auf einer Höhe von 2780 Metern und begleiteten die Bergsteigerinnen auf den sicheren Abstiegsweg ins Tal. Der Einsatz war um 18 Uhr beendet, es waren zehn Mann der Bergrettung Rauris und der Polizeihubschrauber im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.