28.03.2016, 10:20 Uhr

Schwarzfischer in Zell: Spektakulärer "Fang" der Polizei

(Symbolfoto) (Foto: Heinrich Kaller)
ZELL AM SEE. Am Ostersonntag kontrollierte eine Streifenbesatzung der PI Zell am See eine leer stehende Liegenschaft im Schmittental in Zell am See. Bei der Annäherung an das Objekt wurden plötzlich zwei Burschen ertappt, die offensichtlich versuchten, die Örtlichkeit zu verlassen. Die Burschen konnten festgehalten und zu den Gründen ihres Verhaltens befragt werden.

Fette Beute

Bald gestanden sie, aus dem Fischteich nächst der leer stehenden Liegenschaft Fische geangelt zu haben. Bei der weiteren Befragung stellte sich heraus, dass noch drei weitere Burschen an der "Schwarzfischerei" beteiligt waren. Diese hielten sich im nahegelegenen Wald versteckt, stellten sich aber schlussendlich den Polizeibeamten. Insgesamt haben die Burschen (Alter zw. 14 u. 17 J.) ca. 25 Stück ausgewachsene Forellen aus dem Teich entnommen. Nach Abschluss der Erhebungen werden sie angezeigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.