01.06.2016, 14:33 Uhr

Tourismusregion Zell am See-Kaprun: Ein erweiterter Veranstaltungsreigen & Busse am Abend

Renate Ecker (Direktorin Zell am See-Kaprun) mit Christoph Bründl (TVB-Obmann Kaprun, links) und Georg Segl (TVB-Obmann Zell am See). (Foto: Zell am See-Kaprun / Faistauer Photography)
ZELL AM SEE/KAPRUN (cn). Die Tourismus-Frontleute Renate Ecker (Direktorin Zell am See-Kaprun), Georg Segl (Obmann TVB Zell am See) und Christoph Bründl (Obmann TVB Kaprun) präsentierten voller Enthusiasmus und Vorfreude die anstehenden Veranstaltungen in der Region.

Ein Weltrekordversuch

Ganz neu ist das "Line Dance AlpFestival" vom 16. bis 19. Juni in Kaprun. Bisher wurden bereits 170 Drei-Nächte-Packages verkauft; sie inkludieren die Teilnahme an Line Dance Workshops sowie an einem Weltrekordversuch und die Eintritte in Live-Konzerte. Im Rahmen dieses Event-Wochenendes kämpfen zudem die besten Sportholzfäller-Athleten um den Titel in der "STIHL® TIMBERSPORTS® Staatsmeisterschaft".
Beim Weltrekordversuch geht es darum, dass auf einer der Stauseen-Mauern auf 2.040 Metern Seehöhe mindestens 251 Teilnehmer gemeinsam einen bestimmten Country und Western Line Dance präsentieren. Bei Schlechtwetter kann diese Performance aber auch im Tal stattfinden, denn das Parameter ist nicht die Höhe, sondern die Anzahl der Teilnehmer. Diesbezüglich setzt man freilich auch auf die vielen Line Dance-Gruppen aus der Region.

Fußball-Europameisterschaft: Public Viewings


Weitere aktuelle Veranstaltungshöhepunkte: Der am kommenden Wochenende stattfindende "Musikfrühling" in Zell am See, die "Vespa Alp Days" vom 6. bis 12. Juni sowie die Extremsportveranstaltungen "Großglockner Ultra Trail", "Glockner Trail" und "Gletscherwelt Trail" mit Start beziehungsweise Ziel in Kaprun.
Und apropos Sport: Was nicht fehlen darf, sind Public Viewings anlässlich der Fußball-EM in Frankreich. Georg Segl: "Wir haben uns dabei bewusst gegen eine große Variante entschieden, weil wir lieber gemeinsam mit den Lokalen in der Fußgängerzone mehrere kleinere Hotspots anbieten möchten. Zudem gibt es auch am Berg ein Public Viewing und zwar bei der neuen ,Schmiedhof Alm', wobei für die Heimfahrt ein Shuttledienst zur Verfügung steht."

Ein neuer Lauf- und Walkpark

Ebenfalls neu in Zell am See-Kaprun: Ein bestens beschilderter Lauf- und Walkpark mit einer Marathonstrecke sowie hochwertige Wegweiser für die Rad- bzw. Mountainbike-Strecken.
Investiert wurde auch in den Öffentlichen Verkehr: Zwischen 25. Juni und 4. September wird es am Abend mehrere Busverbindungen zwischen Zell am See und Kaprun geben.

Genaue Event- oder Bus-Infos:
www.zellamsee-kaprun.com

Eine stolze Bilanz

In der Wintersaison 2015/16 gab es für Zell am See-Kaprun das beste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Marke von über 1,3 Mio. Nächtigungen wurde trotz einiger Unbillen - wenig Schnee, kaum russische Gäste und Wartezeiten an den Grenzen - übersprungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.