06.07.2016, 15:13 Uhr

Volksschule Krimml wurde Landessieger beim Wettbewerb "Lust auf Obst"

David Kröll, Biathlet Simon Eder, Jakob Schöppl, Celina Wallner und Johannes Holleis. (Foto: VS Krimml)
Die Montessori-Volksschule Krimml wurde Landessieger beim Wettbewerb „Lust auf Obst“. Bewegung und gesunde Ernährung standen im Mittelpunkt dieses von der österreichischen Sporthilfe und der Obst- und Gemüsefirma SanLucar ausgelobten Wettbewerbs für alle österreichischen Pflichtschulen. Und die Krimmler Kinder waren besonders sportlich und gesund.

KRIMML. Bewegung und gesunde Ernährung sind ein Dauerthema an österreichischen Schulen. Übergewicht, Haltungsschäden, zu wenig Bewegung und mangelnde Konzentration sind oftmals die Folge des vielen Sitzens in der Schule. Es gibt aber auch hier Ausnahmen, und die Montessori Volksschule in Krimml ist eine dieser Ausnahmeschulen. Von der österreichischen Sporthilfe sowie der Obst- und Gemüsefirma SanLucar wurde der Wettbewerb „Lust auf Obst“ an allen österreichischen Pflichtschulen ausgelobt. Ziel des Bewerbes war es, Schülern Lust auf Bewegung und gesunde Ernährung sowohl in der Schule als auch im Alltag zu vermitteln.

Bewegung & gesunde Ernährung in den Schulalltag übernommen

Die Montessori Volksschule Krimml hat diesen Auftrag in ihren Schulalltag übernommen und viele Aktivitäten dazu durchgeführt: Verlängerte Pausen mit Sport und Spiel, gesunde Jausen mit viel Obst und Gemüse sowie Ski-, Langlauf- und Schwimmtage standen am Programm.

Beim Wettbewerb „Lust auf Obst“ wurde die VS Krimml Landessieger von Salzburg. Gemeinsam mit dem Landessieger von Tirol, der Volksschule Oberlangkampfen, verbrachten die Schüler einen Tag mit dem Biathleten Simon Eder aus Saalfelden in der VS Krimml. Simon Eder hat sich viel Zeit für die Schüler genommen und sportliche Spiele und Übungen absolviert.

"Simon Eder ist sympathisch und normal!"

Alle Schüler waren sich einig: Simon Eder ist ein total sympathischer und "normaler" Star! Zur Belohnung für ihren Einsatz bekamen alle Schüler einen Scooter von Simon Eder überreicht. Weiters hat Simon Eder die Schüler zu einem Trainingstag ins Heeresportzentrum Hochfilzen eingeladen. Auch der Termin wurde schon fixiert: Der 29. September 2016.

Die Direktorin: "Wir freuen uns schon auf den Tag in Hochfilzen!"

Eine sichtlich erfreute Direktorin Andrea Schöppl: „Wir waren total überrascht, diesen Preis gewonnen zu haben. Der Tag mit Simon Eder war ein voller Erfolg! Der Funke von Simon ist sofort auf die Schüler übergegangen. Wir haben viel miteinander gespielt, geübt und gelacht. Für unsere Schule ist dieser Preis eine wunderbare Bestätigung unserer Arbeit und wir freuen uns schon auf den Tag mit Simon Eder in Hochfilzen!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.