29.05.2016, 08:20 Uhr

Zell am See: Zwei Jugendliche flüchteten heute Nacht vor der Polizei

(Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg)

PINZGAU. Zwei Jugendliche aus dem Pinzgau (15 und 16 Jahre) fuhren am 29. Mai gegen 00.30 Uhr mit einem Leichtkraftrad auf der Brucker Bundesstraße in Richtung Stadtmitte von Zell am See.

In den Wassergraben gestürzt und zu Fuß weiter geflüchtet

Da das Leichtkraftrad unbeleuchtet war, versuchten zwei Polizeibedienstete den Lenker anzuhalten. Dieser reagierte jedoch auf die Anhaltezeichen nicht und fuhr davon. Im Zuge der Verfolgung ignorierte der 16-Jährige weitere Anhaltezeichen und fuhr in die Seespitzstraße ein, übersah in der Seepromenade jedoch einen Wassergraben und stürzte hinein.
Lenker und Mitfahrer flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung Bahnhof Zell am See, konnten jedoch nach kurzer Verfolgung von den Polizeibediensteten angehalten werden. Als Grund nannten die beiden, dass das Leichtkraftrad nicht zum Verkehr zugelassen ist. Beide Personen werden angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.