27.09.2016, 09:22 Uhr

Mission "Frauen in die Politik"

Die Politikerin in der Bezirksblätter-Redaktion. (Foto: Christa Nothdurfter)

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf tourt regelmäßig durch die Bezirke

PINZGAU/SALZBURG (cn). "Frauen haben enorm viel Potenzial. Sie gestalten in so vielen Bereichen das soziale Umfeld, etwa in Elternvereinen oder in den Pfarrkirchen. Eigentlich ist das ja auch Politik", sagt Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) bei einem Besuch in der Redaktion der BB Pinzgau. Unterwegs ist sie im Rahmen einer ihrer regelmäßigen Touren durch die Bezirke. Ihre Besuche in Institutionen oder Firmen nutzt sie eben auch dazu, ihre Geschlechtsgenossinnen auf die Möglichkeit, in die Politik zu gehen, hinzuweisen. Im Landtag sind aktuell übrigens immerhin 13 von 36 Abgeordneten Frauen.

"Die Menschen haben vielerlei Anliegen..."

Zurück zu den Bezirktagen: Welche Anliegen tragen die Menschen an die Landtagspräsidentin heran? Pallauf: "Öfters ist es Kritik an der ,hohen Politik', derzeit etwa an der Bundespräsidentenwahl. Oder die Menschen haben konkrete Fragen zu einer persönlichen Situation. Oft versuche ich, das komplexe Wesen der Politik zu erklären. Und Fragen, die ich nicht sofort beantworten kann, nehme ich mit und achte darauf, dass die Antworten nachträglich gegeben werden."

Die nächsten "Schnupper-Termine" für Frauen im Pinzgau

Alle Frauen ab 16 Jahren, die in die Politik "hineinschnuppern" möchten, finden auch bei Veranstaltungen der Pinzgauer ÖVP-Frauen die Möglichkeit dazu: Am 16. 11. 2016 findet im Hotel Alpenblick in Schüttdorf eine erweiterte Teamsitzung mit einem Impulsreferat von Bezirksobfrau Angelika Bots-Hölzl statt. Außerdem: 5. 10. 2016 um 19 Uhr im GH Kartäuser, Rauris oder am 9. 11. 2016 um19 Uhr im Heimathaus Saalbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.