23.05.2016, 11:46 Uhr

Walter Bacher als SPÖ Bezirksvorsitzender bestätigt

Walter Bacher mit seinen Stellvertretern Bgm. Manfred Gaßner, Bgm. Michaela Höfelsauer und LAbg. Karl Schmidlechner (Foto: SPÖ)
KAPRUN. Bei der Bezirkskonferenz der Pinzgauer SPÖ in Kaprun wurde Walter Bacher mit großer Mehrheit als Bezirksvorsitzender bestätigt.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und die mit mir gemeinsam den - vor allem in den letzten Jahren - politisch herausfordernden Weg bestritten haben. Die letzten Jahre waren nicht nur politisch sondern auch wirtschaftlich schwierige Jahre. Eine Krise löste die andere ab und auch hier in unserer Region, in unserem Bezirk spürten die Menschen die Unsicherheit, die diese unruhigen Zeiten mit sich brachten“, zieht Bacher politische Bilanz.

SPÖ-Chef Walter Steidl freut über das Ergebnis: „Ich freue mich sehr, dass Walter Bacher als Bezirksvorsitzender mit großer Zustimmung bestätigt wurde. Ich habe nicht nur volles Vertrauen in Walter Bacher, sondern seine Leistungen sprechen ganz für sich: Er zeichnet sich durch seine engagierte Politik in der Region, aber auch überregional im Nationalrat aus. Der Mensch steht dabei immer Mittelpunkt seiner politischen Arbeit und mit ihm erhält der Pinzgau auch weiterhin einen tatkräftigen, fachkundigen und vor allem sehr bürgernahen Vorsitzenden und ich freue mich auf die Weiterführung unserer fruchtbaren Zusammenarbeit.“

Engagierte GemeindepolitikerInnen verstärken das Team der SPÖ-Pinzgau


Zu Bachers StellvertreterInnen wurden LAbg. Karl Schmidlechner (Neukirchen), Bgm. Manfred Gaßner (Kaprun), Bgm. Michaela Höfelsauer (Lend), Vbgm. Margit Pfatschbacher (Saalfelden) und Vbgm. Andreas Wimmreuter (Zell am See) gewählt.

„Den Gemeinden kommt eine besondere Bedeutung zu. Gerade Gemeindepolitiker leben die oft zitierte Bürgernähe und kennen die Sorgen und Nöte der Bevölkerung. Deshalb freut es mich besonders, dass engagierte Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker das Team der SPÖ-Pinzgau verstärken“, führt Bacher weiter aus.

Victor-Adler-Plakette für Emmerich Schwemlein


Als politischer Wegbegleiter würdigte Robert Zehentner in seiner Rede die Verdienste von Emmerich Schwemlein – der nicht nur seit über 40 Jahren Mitglied der SPÖ ist und sich beinahe 30 Jahre in der Gemeindevertretung Bruck engagiert hat. Schwemlein war von 1992 bis 2005 auch SPÖ-Bezirksvorsitzender, zudem von 1992 bis 2002 Abgeordneter zum Nationalrat. Von 2004 bis 2009 engagierte sich der Brucker als Abgeordneter im Salzburger Landtag.

„Emmerich Schwemlein hat die Fähigkeit, die Menschen von den sozialdemokratischen Grundwerten zu überzeugen und dabei viele unterschiedliche Interessen zu einen“, so Robert Zehentner. „Außerdem hat er mit seinen Ideen die SPÖ-Pinzgau politisch bzw. auch organisatorisch modernisiert und durch die Bürogemeinschaft mit dem Pensionistenverband den Grundstein für ein sehr erfolgreiches BürgerInnen-Service gelegt“.

„Neue Wege beschreitet man am besten mit Wissen, Erfahrung und viel Engagement – das hat Emmerich Schwemlein immer vorbildlich gelebt und hat damit die Pinzgauer SPÖ sehr bedeutend mitgestaltet“, betonte SPÖ-Landesparteivorsitzender Walter Steidl heute bei der Bezirkskonferenz.

„Es freut uns, dass wir diese hohe Auszeichnung an Emmerich Schwemlein übergeben dürfen und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, gratuliert Abg.z.NR Walter Bacher dem Würdenträger im Namen der Pinzgauer SPÖ.

Leitantrag der SPÖ Pinzgau einstimmig angenommen


Die Delegierten bestimmten zudem am heutigen Tage den künftigen Weg der Pinzgauer SPÖ mit dem Leitantrag bedeutend mit. Beschlossen wurde ein umfassendes Maßnahmen- und Forderungspaket in den Bereichen Arbeitswelt und Generationen und im Bereich der Grundversorgung (Wohnen, Gesundheit, Verkehr).

„Einerseits sollen damit im Pinzgau qualitativ hochwertige Arbeitsplätze angeregt und der Abwanderung und dem Verlust von Know-How entgegengewirkt werden, auf der anderen Seite müssen aber auch rasch leistbare Wohnmöglichkeiten besonders für die jungen Pinzgauer und Pinzgauerinnen geschaffen werden“, fasst Bezirksvorsitzender Bacher den umfangreichen Antrag kurz zusammen. „In unserem Fokus ist natürlich auch die Gesundheitsversorgung – speziell eine funktionierende Notarztversorgung im gesamten Bezirk“, schließt Bacher.

Aufbruchsstimmung in der Sozialdemokratie


„Seit einigen Tagen ist eine Aufbruchsstimmung, eine Geschlossenheit, ein neuer Wind in der Politik wieder deutlich und vor allem sehr positiv spürbar. Die Zukunft liegt vor uns und wir werden mit dieser neuen positiven Kraft unsere Ziele weiter vorantreiben. Durch die Veränderungen auf Regierungsebene mit Christian Kern und seinem Regierungsteam ist ein neuer, lang ersehnter Impuls gelungen. Krempeln wir die Ärmel hoch und packen wir’s an“, schließt Walter Bacher die Konferenz.

Text: SPÖ

Bildtext:
Foto 1: Bei der Bezirkskonferenz der SPÖ-Pinzgau wurden die Präsidiumsmitglieder neu gewählt. Abg. z. NR Walter Bacher (zweiter v.l.) wurde als Bezirksvorsitzender mit großer Zustimmung bestätigt. Zu seinen StellvertreterInnen wurden Bgm. Manfred Gaßner, Bgm. Michaela Höfelsauer, LAbg. Karl Schmidlechner (im Bild von links) sowie Vbgm. Margit Pfatschbacher und Vbgm. Andreas Wimmreuter (nicht im Bild) gewählt.

Foto 2: Landesparteivorsitzender LAbg. Walter Steidl gratuliert Abg. z. NR Walter Bacher zur Wiederwahl.

Foto 3: Abg. z. NR a.D. Emmerich Schwemlein (dritter v.l.) wurde für seine Verdienste für die Pinzgauer SPÖ mit der höchsten Auszeichnung der Sozialdemokratie – der Victor-Adler-Plakette - ausgezeichnet. Landesparteivorsitzender LAbg. Walter Steidl, Bezirksvorsitzender Abg.z.NR Walter Bacher und LAbg. Karl Schmidlechner gratulierten sehr herzlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.