24.04.2016, 18:55 Uhr

Walter Bacher, der einzige Pinzgauer Nationalratsabgeordnete: "Ein desaströses Ergebnis"

Walter Bacher ist der einzige Pinzgauer Abgeordnete zum Nationalrat. Wir haben ihn hier übrigens nicht in der Wahlzelle fotografiert... (Foto: Nothdurfter)
PINZGAU / WIEN. Walter Bacher, seines Zeichens Betriebsrat bei den Gletscherbahnen Kaprun und der einzige Pinzgauer Abgeordnete zum Nationalrat (SPÖ) zum Ergebnis der Bundespräsidentenwahl: "Aus der Sicht der SPÖ ist das natürlich ein desaströses Ergebnis, das ich in dieser heftigen Form weder auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene erwartet habe. Nächste Woche haben wir Clubsitzung, da muss das alles genau analysiert werden. Man wird sicherlich nicht einen Grund alleine - weder eine ,Abstrafung' der Regierung noch die Tatsache, dass das eine Persönlichkeitswahl war - für dieses Ergebnis finden. Was die Arbeit der großen Koalition betrifft, muss ich sagen, dass ich da einen anderen Zugang habe. Der eine Partner sollte den jeweils anderen mehr gelten lassen."

"Ich werde bei der Stichwahl Van der Bellen meine Stimme geben..."

Auf die Frage, ob er für die Stichwahl am 22. Mai eine Wahlempfehlung abgeben wird, meint Bacher, der heute zuhause in Uttendorf gewählt hat: "Ich gebe sicher keine offizielle Wahlempfehlung ab, aber ich kann sagen, dass ich meine Stimme Alexander Van der Bellen geben werde. Norbert Hofer zu wählen, wäre für mein Verständnis von Demokratie zu gefährlich - wiewohl ich sagen muss, dass ich ihn persönlich schätze, aber er ist natürlich seiner Partei verpflichtet."

Unter folgendem Link gibt's das Bezirksergebnis und die Ergebnisse aus allen Pinzgauer Gemeinden:
http://www.meinbezirk.at/pinzgau/politik/bundespra...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.