21.03.2016, 07:52 Uhr

Basketball: 90:65 Heimsieg gegen Tabellenführer TI Innsbruck

(Foto: Foto: Alexander Burgschwaiger)

Zell am See bleibt im Jahr 2016 in der eigenen Halle weiterhin ohne Niederlage, besiegt den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Westliga in einem packenden, harten Spiel und ist somit fix in den Play-Offs.

1. Viertel:

TI Innsbruck versuchte sofort nach Beginn, das Spiel an sich zu reißen, drückte extrem auf´s Tempo, verteidigte stark und konnte in Minute eins die ersten beiden Punkte erzielen.
Man merkte den Tirolern an, dass sie auch an diesem Abend den Sieg fix eingeplant hatten, die Punkte nach Innsbruck mitnehmen wollten, nur vergaßen sie auf die starke Gegenwehr vom TVZ.
Die Bergstädter stemmten sich den Angriffen von TI stark entgegen und waren das gesamte Spiel über ein ebenbürtiger Gegner.
Zell am See konnte durch Blazan Mario (#9) und Michaelis Sebastian (#10) in der dritten Minute zwar in Führung gehen, musste aber gleich wieder den Ausgleich hinnehmen. TI hatte schon nach drei Minuten ein kleines Tief, verteidigte zwar stark, konnte allerdings keine Punkte mehr erzielen und die Pinzgauer bauten den Vorsprung bis zur fünften Minute auf + 5 Punkte aus (9 : 4), als Innsbruck´s Coach ein Time-Out nahm, um die Angriffe von den Bergstädtern vorerst zu unterbinden.
Der TVZ ließ danach aber nicht nach, konnte das Tempo von TI leicht mithalten und vergrößerte den Vorsprung bis zum Ende des ersten Viertels bis auf + 10 Punkte.

1. Viertel: 21 : 11

2. Viertel:


Zell am See setzte seine druckhafte Spielweise im zweiten Abschnitt fort, erzielte gleich in der ersten Minute einen erfolgreichen Drei-Punkte Wurf (Michaelis #10) und konnte seinen Abstand zu TI weiter ausbauen, nachdem Innsbruck zuvor beide Freiwürfe vergeben hatte.
Es wurde auch in diesem zweiten Viertel um jeden Zentimeter auf dem Feld gekämpft und beide Teams störten schon ganz früh und attackierten spätestens ab der Mittellinie.
Innsbruck konnte in diesem zweiten Viertel von 15 möglichen Freiwürfen nur 7 Punkte erzielen und ermöglichte es somit dem TVZ, den Abstand weiter zu vergrößern.
Die Pinzgauer spielten die letzten Minuten der zweiten zehn Minuten ruhig herunter, verwandelten noch einen weiteren erfolgreichen Drei-Punkte Wurf in der neunten Minute (Singer #15) und führten zur Pause mit + 16 Punkten.

Halbzeit: 38 : 22 (17 : 11)

3. Viertel:

Die dritten zehn Minuten gelang Innsbruck wieder mehr (6 von 9 Freiwürfen, zwei Drei-Punkte), Zell am See ließ ein wenig nach, verlor einige male den Ball an den Gegner und so konnten die Tiroler mit ihrem druckvollen Spiel wieder etwas aufholen und das 3. Viertel mit 27 : 23 für sich entscheiden.
Trauriger Höhepunkt an diesem Abend war der Ellenbogenstoß der Nr. 0 von Innsbruck gegen die Zeller Nr. 6 (Zwicknagl Felix), der sofortige Ausschluss vom Spiel und Hallenverweis durch Schiedsrichter Tadzic, der wie immer das Spiel ruhig führte und auch Zell´s Headcoach Tvordy in der 4. Minute des zweiten Abschnitts ein technisches Foul gab und sich danach auf keine weiteren Kommentare mit Spielern, bzw. Trainern mehr einließ.
Nachdem TI bis zu diesem Abend in der Spielsaison 2015 / ´16 ungeschlagen war und sie gegen den TVZ am heutigen Freitag akzeptieren mussten, dass dies die erste Niederlage sein wird, lagen die Nerven bei den Gästen blank.

3. Viertel: 61 : 49 (23 : 27)

4. Viertel:

Die letzten zehn Minuten griff TI noch einmal stark an, wollte unbedingt aufholen, versuchte über Drei-Punkte-Würfe näher zu kommen, nur diese gelangen nicht.
Jedoch konnte das Heimteam durch den erneut starken Kapitän Aigner Michael (#12) in der dritten Minute zwei Drei-Punkte-Würfe verwandeln, was den Punktevorsprung von + 18 (67 : 49) bedeutete und somit der Widerstand der Innsbrucker gebrochen und das Spiel vorzeitig entschieden war.
Die letzten Minuten des Spiels waren trotz der ersten drei konditonsraubenden Viertel weiterhin schnell, Zell am See spielte den letzten Abschnitt durch die Anweisungen des Trainerduos Tvordy / Altenberger ruhig zu Ende und gewann diese 10 Minuten wieder mit einem Vorsprung von + 13 (29 : 16).

Endstand: 90 : 65

Die erfolgreichen Werfer für den TV Zell am See



Nummer Name Punkte
#4 Spitzer Roland ---
#5 Maurer Mario 4
#6 Zwicknagl Felix 3
#7 Spraider Jörg 11
#9 Blazan Mario 14
#10 Michaelis Sebastian 7
#11 Margis Mindaugas 5
#12 Aigner Michael (C) 23
#14 Vigiani Patrick 6
#15 Singer Christian 17

Text und Bilder: Alexander Burgschwaiger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.