19.09.2016, 10:07 Uhr

Eisbären mit perfektem Wochenende

Igor Rataj
Gerade einmal 20 Stunden nach dem harten Spiel in Asiago mussten die Eisbären am Sonntag, bei den am Samstag spielfreien, Fassa Falcons in Canazei antreten.

Die Gäste aus dem Pinzgau brauchten, speziell in der Anfangsphase, ein wenig um ins Spiel zu finden. Die harte Partie von gestern, sowie die vielen Buskilometer der letzten Tage steckten noch in den Knochen. Doch wie bereits gestern agierte die Zeller Hintermannschaft von Beginn an hochkonzentriert, machte nahezu keine Fehler und wenn dann mal ein gefährlicher Schuss auf den Kasten durchkam, stand Eisbärenkeeper Dominik Frank parat um die Situation zu entschärfen! So ging es mit 0:0 in die erste Pause.

In einer über weiten Teilen des Spiels, flott geführten Partie konnten die Falcons in der 26 Spielminute durch Walker auf Zuspiel von Bustrero den Torreigen eröffnen. In weiterer Folge übernahmen dann aber die Gäste aus dem Pinzgau immer mehr das Kommando. Der Ausgleich durch Markus Pöck, auf Zuspiel von Kolar und Rataj, war nur die logische Konsequenz. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es in die letzte Pause.

Den letzten Abschnitt musste Fassa mit einem Mann weniger am Eis beginnen, was sich prompt rächen sollte. Die Zeller Parade Linie schlug in der 42. Minute eiskalt zu und ging nach Zuspiel von Rataj und Pöck, diesmal durch einen Treffer von Kolar erstmals an diesem Abend in Führung. Danach wurde die Partie etwas ruppiger, was weitere Powerplaymöglichkeiten für beide Teams nach sich zog. Es dauerte aber bis zur 58 Spielminute ehe der nächste Treffer fiel. Eisbären-Oldie Igor Rataj blieb es vorbehalten mit seinem ersten Saisontreffer den Sack zu zumachen und den Score auf 1:3 zu stellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.