18.04.2016, 08:21 Uhr

Football: Niederlage für die Pinzgau Devils

Piesendorf/Uttendorf: Vor fast 200 Zusehern verlieren die Pinzgau Devils gegen die Giants2 nach tapferer Gegenwehr 20:33 (0:12; 6:7; 0:7; 14:7)

UTTENDORF. Die Devils fieberten nach dem intensiven Wintertraining mit einem Trainingslager in Kroatien und einigen Trainingsspielen dem Saisonauftakt entgegen.

Gegner im ersten Heimspiel – ein Angstgegner, den man noch nie bezwingen konnte, auch wenn man manchmal schon knapp dran war – die zweite Mannschaft des AFL Teams Graz Giants.

Das Spiel fand wie auch bereits im Vorjahr in Uttendorf auf dem Sportplatz statt. Wir wollen uns dafür auch herzlich bei den verantwortlichen Uttendorfern bedanken.

Auch der Schiedsrichter wurde mit dem allseits bekannten Bojan Savicevic wie im Vorjahr besetzt.

So sollte es ein interessanter und auch spannender Gameday werden, bei dem die Devils zuerst den Ball in Empfang nehmen sollten.

Zwei wunderschön vorgetragene Drives später befanden sich die Devils bereits in der Hälfte der Giants. Doch dann – ein viel zu hoher Snap segelte weit über den Quarterback Hannes Riedlsperger hinweg. Sein Versuch, den Ball noch zu sichern misslang – Fumble recovered bei den Giants, und das an der 20 Yards-Linie der Devils.

Diese Chance ließen sich die erfahrenen Grazer nicht entgehen und konnten erstmals die Endzone der Devils zum Touchdown besuchen – PAT no good und damit 0:6 aus der Sicht der Heimmannschaft.

Auch der nächste Drive der Devils begann erfolgversprechend, doch leider musste bei 3 and out gepuntet werden. Der Ball ging an der gegnerischen 40 out of bounds und die Giants begannen also dort ihren nächsten Drive. Diese endete trotz tapferer Gegenwehr der Devils Defense wieder in einem Touchdown, womit beim Stand von 0:12 erstmals die Seiten gewechselt wurden.

Mitte des zweiten Drittel ein weiter Pass der Giants, welcher von Manuel Mittermeier intercepted und an die gegnerische 30 zurückgetragen wurde.

Per Lauf von Hannes Riedslperger selbst in die Endzone der Giants bedeutete den ersten Saisontouchdown der Devils. PAT leider no good, so stand es kurz vor Ende des zweiten Viertels 6:12.

Unnötige Fouls der Devils brachten die Giants in eine gute Feldposition. Die Defense hielt dagegen, und konnte die Grazer noch einmal zurückdrängen. Knapp außerhalb der Redzone spielten die Giants einen vierten Versuch aus – und deren Runningback fand eine Lücke in der Abwehr und konnte erst knapp vor der Endzone gestoppt werden.

und erhöhte auf 6:19.

Der letzte, sehr gute Drive der Devils endete leider mit der Halbzeit an der Giants 30.

Der erste Drive der Giants in der zweiten Halbzeit führte die Gäste bis an die Endzone und sie spielten einen vierten Versuch aus. Die Hausherren konnten den Ball in der Endzone abwehren und sicherten sich somit wieder das Angriffsrecht.

Auch hier leider 3 and out und der Return der Giants landete an der Devils 40. Ein absolut unnötiger Late Hit brachte die Grazer in eine ausgezeichnete Feldposition und diese ließen sich die Chance nicht entgehen und zogen auf 6:26 davon.

Auch der nächste Drive der Devils endete mit einem Punt, aber auch die Giants konnten keinen zählenden Erfolg verbuchen. Sie spielten einen vierten Versuch und inches aus – doch die Defense der Devils war hellwach und konnte abwehren.

An der eigenen 40 übernahmen die Devils den Ball und Runningback Dominic Strassegger konnte erst kurz vor der Endzone gestoppt werden. Die Devils ließen sich nun auch diese Chance nicht entgehen und Dominic Strassegger vollendete sein Big Play mit einem Lauf in die Endzone. Da der PAT good, stand es nur mehr 13:26.

Der nächste Drive der Gäste war leider wieder geprägt von unnötigen Fouls, die am Ende zum 13:33 führten, ohne dass sich die Giants hätten anstrengen müssen.

Nach dem Return der Devils konnte Timi Adesanya zwei schöne Läufe zu einer guten Feldposition nutzen. Mit einem schönen Pass auf Maylan Bacher
erzielte Quarterback Hannes Riedlsperger den Schlusspunkt zum 20:33.

Bernhard Schützunger, Head Coach der Devils: „Viele Spielzüge konnten sehr gut umgesetzt werden. Das Passspiel ist leider nicht so aufgegangen, wie erhofft. Die Läufe haben aber doch sehr gute Yards und auch entsprechende Firstdowns gebracht.

Leider sind es immer wieder Kleinigkeiten, die uns in Rückstand geraten lassen. So sind wir zu oft gezwungen, mehr Risiko zu nehmen, wodurch es natürlich auch zu mehr Turnovers kommen kann.

Bin mehr als stolz auf die Jungs sie haben gezeigt was Ehrgeiz und Fleiß ausmacht in der Vorbereitungszeit. Sie haben viel Zeit investiert und das hat sich auf jeden Fall gelohnt da es schon im ersten Spiel Früchte trug. Es gilt noch ein bisschen an der Feinabstimmung zu arbeiten aber wir blicken sehr positiv in die Zukunft da wir auf den richtigen Weg sind.“

Stephan Taxer, Obmannstellvertreter:
„Wir haben leider mit der Defense zu lange gebraucht um uns auf das Spiel der Giants einzustellen. Aber im dritten und vierten Quarter hat das dann schon besser funktioniert, leider zu spät. Im ersten Spiel der Saison ist es aber immer schwierig sich wieder an den Game Speed und die Härte zu gewöhnen. Sehr positiv bin ich von unserer Offense überrascht, unser neuer Quarterback, Hannes Riedlsperger, unterstützt durch eine starke O-Line, ist mit seiner Unit super über das Feld marschiert. Für das erste Spiel gegen einen starken Gegner wie die Giants 2 können wir zufrieden sein, jetzt müssen wir uns aber weiter steigern um in den nächsten Spielen noch besser auszusehen.“

Obmann Nils Gödde: „Schade um diese Chance. Wir haben den Rückstand aus dem ersten Quarter nicht aufholen können, einige entscheidende Szenen wurden leider durch unnötige Fouls zugunsten der Giants entscheiden.

Wir bedanken uns jedenfalls bei fast 200 Zusehern – und das bei der Konkurrenz durch die Ranggler in Piesendorf. Es war ein tolles Spiel und wir freuen uns schon auf die nächsten Aufgaben.


Selbstverständlich laden wir auch weiterhin alle Unternehmen des Pinzgaus ein, unser Projekt eines Kunstrasenplatzes samt Gebäude in Piesendorf zu unterstützen und hoffen auf zahlreiche Rückmeldungen, egal ob als Groß- oder Kleinsponsor, für Banden- oder Dressenwerbung. Einfach ein mail an office@pinzgaudevils.at.“


Come and become a part of the hell – become a member of the Devils-Family

Punkte Devils:
Touchdowns: Hannes Riedlsperger
Domonic Strassegger
Maylan bacher

PAT: Christian Hofer 2

Text und Bilder: Pinzgau Devils
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.