02.10.2016, 16:04 Uhr

Fußball im Pinzgau: FC Pinzgau Juniors besiegen Mittersill mit 3:2

Die Pinzgau Juniors beginnen gegen Mittersill stark. Christof Klinkan trifft schon in der 20. Minute, nach einer Flanke, zum 1:0. 20 Minuten später zieht er aus 20 Meter ab und der Ball zappelt wieder im Netz. Auch nach dem Seitenwechsel dominiert Saalfelden. Klinkan zirkelt die Kugel zum 3:0 hinein. Doch dann beginnt Mittersill sich zu wehren. Dominik Schneider und Thomas Schoblocher verkürzen auf 3:2. Lukas Rottenspacher hat die große Chance auf die Vorentscheidung, als er die gesamte Abwehr inklusive Goalie umspielt, aber dann den Ball an den Pfosten setzt. Es bleibt beim 3:2.

Christof Klinkan: "Am Anfang haben wir sehr gut gespielt. Ab der 55. Minute sind wir aber sehr geschwommen, da waren wir sehr offen. Da haben wir uns hinten rein drücken lassen. Das darf uns einfach nicht passieren".

Trainer Hans-Peter Mair:
"Wir haben nach dem 3:0 nicht weitergespielt. Die Bälle wurden nur hoch hinein geschlagen. Da darfst normalerweise nichts mehr zulassen. Der Gegner hatte es uns zu leicht gemacht, dann haben wir durch zwei Fehler den Gegner wieder scharf gemacht. Aber die letzten Partien hat die Mannschaft gut gespielt. Die Tendenz geht klar nach oben".

Heribert Entacher, Trainer von Mittersill:
"Es ist zurzeit nicht leicht, wenn du in der Tabelle hinten stehst, dann ist es ganz schwierig. Dann haben wir uns die Tore fast selber geschossen. Man darf auch nicht vergessen, dass in diesem Spiel nur mehr vier Spieler von der letztjährigen Formation dabei waren. Das ist natürlich ein gewaltiger Umbruch, aber im Frühjahr wird es wieder ganz anders ausschauen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.