18.09.2016, 20:23 Uhr

Fußball im Pinzgau: Kantersieg von Mühlbach in Saalbach

SAALBACH HINTERGLEMM (vor). Saalbach beginnt stark und hat durch Bartlmä Schwabl die erste Möglichkeit. Doch die Mühlbacher drehen die Partie innerhalb 10 Minuten. Fabian Bachler und Kapitän Georg Ranggetiner stellen auf 0:2. Auch nach der Pause lassen die Oberpinzgauer nichts anbrennen, Ralf Steiner und Ranggetiner mit seinem Doppelpack stellen fast mühelos auf 0:4. Das 0:5 von Fabian Lemberger ist die Draufgabe, das noch Barltmä Schwabl mit dem Ehrentreffer durch Elfmeter etwas verschönert.

Helmut Kurej, Sektionsleiter von USC Saalbach/Hinterglemm:
"Wir haben trotz allem keine schlechte Saison. Saalbach ist Aufsteiger und Mühlbach ist nicht umsonst Tabellenführer. Wir haben auch einige verletzte Leistungsträger und der Kader ist nicht so groß. Ziel bleibt aber ein einstelliger Tabellenplatz und wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben".

Kapitän Patrick Enn dazu: "Mühlbach hat uns gezeigt, wie man in dieser Liga Fußball spielt und hat uns eine Lehrstunde erteilt. Die Cleverness die die Mühlbacher haben fehlt uns einfach. Wir müssen einiges daraus lernen. Wir haben vorher gewusst, dass wir defensiv gut spielen müssen. Die Kommunikation muss auch besser werden. Aber werden daraus lernen".

Georg Ranggetiner: "Wir sind einfach zurzeit sehr gut drauf und haben einen Lauf. Wir möchten einfach vorne angreifen. Das zeigt dass die Mannschaft einen guten Zusammenhalt hat. Wir haben eine super Trainer und wollen vorne mitspielen. Heuer passt alles, jetzt haben wir natürlich leicht lachen".

Trainer Christoph Huber:
"Die Mannschaft hat gegen Saalbach nie aufgegeben und immer nachgedrückt. Das 5:1 ist zwar hoch genug, aber das nehmen wir gerne mit. Wir sind auch im Training 20 Leute, da habe ich einige Alternativen. Natürlich wollen wir auch heuer ganz vorne mitspielen. Wenn wir sagen, dass wir mit Platz 5 zufrieden wären, dann ist das schlichtweg unrealistisch".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.