19.06.2016, 09:07 Uhr

Fußball im Pinzgau: Mini-Europameisterschaft in Bramberg

Bilder von der Mini-Euro in Bramberg

BRAMBERG. Bei prächtigem Fußballwetter fand am Samstag, dem 18. Juni 2016 zum bereits 3. Mal die MINI-Fußball EM für U 12- Mannschaften in Bramberg statt.
Nach einer farbenfrohen Eröffnungsfeier und der offiziellen Eröffnungsansprache durch Bürgermeister Hannes Enzinger wurden die Vorrundenspiele in den Gruppen A bis F durchgeführt. Durchwegs unterhaltsame Spiele brachten zum Teil überraschende Ergebnisse.

Schlussendlich konnten sich die Schweiz (FC Kitzbühel), Russland (SG St.
Koloman/Bad Vigaun), Polen (USC Abersee), Tschechien (UFC Maria Alm), Italien (TSU Bramberg) und Portugal (USC Piesendorf) die Gruppensiege sichern. Da auch die Gruppenzweiten und die besten 4 Gruppendritten aufstiegsberechtigt waren, wurde in den Achtelfinal bzw. Viertelfinalpartien auf Biegen und Brechen um den Einzug in das Halbfinale gekämpft, in welchen sich Deutschland (SC Mittersill) gg. Russland und die Türkei (FC Pinzgau Saalfelden) gegen Kroatien (FC Zell am See) duellierten.
Am Ende hatte Russland die Nase vorne uns sicherte sich verdient den Europameistertitel 2016.

Gratulation an die SG St. Koloman/Bad Vigaun. Torschützenkönig wurde Viktor Ujfaluni vom SC Mittersill (Deutschland) mit neun Toren. Zusätzlich gab es einen Technik-Bewerb, bei dem die Truppe aus Maishofen den Sieg holte. Fazit: Ein unvergesslicher Tag für alle mitwirkenden Kinder und Fußballfreunde.

Der Obmann der TSU Bramberg bedankt sich bei allen Mitwirkenden sowie bei 75 Helfern; ohne sie alle wäre es nicht möglich gewesen 52 Spiele an einem einzigen Tag durchzuführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.