26.06.2016, 20:05 Uhr

Hagmoartitel für den Leoganger Alois Dum in Saalbach - Überraschungssieger in den Klassen I und II

Saalbach: Mehrzweckhalle | Zum dritten Mal in Folge meinte es der Wettergott nicht gut mit den Rangglern und so musste man auch beim AC Ranggeln in Saalbach in der Halle kämpfen. Nichts desto trotz wurde wieder spannender Kampfsport geboten. Für die Salzburger lief es ausgezeichnet. Es begann schon in den stark besetzten Schülerklassen. Obwohl die Tiroler Favoriten die Klassensiege holten, gingen sechs Preise nach Salzburg. Bis 8 Jahre wurde der Leoganger Stefan Hinterseer Zweiter, Alois Schwaiger aus Maria Alm konnte den dritten Preis holen. Bis 10 Jahre kämpfte sich Florian Scheiber aus Leogang ebenfalls bis zum zweiten Platz vor. Der Piesendorfer Jonas Voglreiter schaffte in der Klasse bis 12 Jahre den dritten Platz und bis 14 Jahre konnten sich die Saalbacher Hausherren Helmut Salzmann und Gabriel Riedlsperger über die Plätze zwei und drei freuen. Bis 18 Jahre gewann diesmal Andreas Moser aus Piesendorf vor den beiden Niedernsillern Thomas Grössig und Raphael Tikovsky. In der Klasse IV unterlag der Piesendorfer Christian Voglstätter in den Endrunden dem Brixentaler Hannes Wahrstätter, der damit gewann. Um Platz zwei und drei kämpften Markus Voithofer aus Bramberg und Christoph Kühar, die sich unentschieden trennten. Die Klassen II und III wurden zusammengelegt. Den Sieg holte sich etwas überraschend, aber verdient, der Piesendorfer Günther Höller. Er besiegte in der ersten Runde Jakob Pichler aus Leogang, nach einem Unentschieden gegen Walter Reiter aus Saalbach und einem Freilos besiegte er den Saalbacher Markus Mittermayer. Damit stand er im Finale dem Bayern Hans Schwabl gegenüber. Nach ca. eineinhalb Minuten gelang ihm der entscheidende Wurf zum Klassensieg. Platz drei ging an den Niedernsiller Armin Unterweger, der sich nach einer längeren Pause wieder in den Ring wagte und mit einem Sieg und drei Unentschieden eine starke Leistung bot. Die Plätze vier, fünf und sechs gingen an Walter Reiter und Markus Mittermayr aus Saalbach und an den Niedernsiller Gerald Grössig. Einen sensationellen Einstieg in die Klasse I feierte Hansjörg Voithofer aus Bramberg. Er kämpfte nach seinem Aufstieg das erste Mal in der Meisterklasse. In der ersten Runde lieferte er sich einen packenden Kampf mit dem Saalbacher Lokalmatador Christopher Kendler und konnte nach zweieinhalb Minuten den Sieg einfahren. Die zwei anderen Sieger hießen Hermann Höllwart und Christian Pirchner aus Taxenbach. Die beiden brauchten jedoch gegen den Brixentaler Stefan Sulzenbacher und den Leoganger Christoph Eberl jeweils über fünf Minuten. Bei den letzten drei ging dann kein Sieg mehr heraus, jeder kämpfte gegen jeden unentschieden, damit hieß der Klassensieger Hansjörg Voithofer, Höllwart wurde Zweiter, Pirchner Dritter. Beim Hagmoarbewerb wurden die Karten noch einmal neu gemischt, fünfzehn Ranggler traten an und in der ersten Runde gab es diesmal kein Unentschieden. Somit blieben sieben Ranggler im Bewerb. Christian Pirchner und Hansjörg Voithofer, sowie Christoph Eberl und Hannes Fankhauser trennten sich unentschieden. Alois Dum besiegte Hans Schwabl und Hermann Höllwart gewann gegen Gerald Grössig, der sich hervorragend schlug und über fünf Minuten kämpfte. Somit lautete das Finale Dum gegen Höllwart. Dum, dem ein Unentschieden genügt hätte, gelang der Sieg über Höllwart und der Leoganger konnte sich nach einer längeren Durststrecke den Hagmoartitel holen. Platz drei ging nach einem Sieg über Eberl an Christian Pirchner. Im Alpencup konnte Hermann Höllwart aufholen und liegt nun mit 29,5 Punkten an zweiter Stelle hinter Christoph Mayer (37 Punkte), der diesmal berufsbedingt nicht mit dabei war. Dritter ist Hansjörg Voithofer mit 27 Punkten, Vierter Christoph Eberl mit 20,5 Punkten und Fünfter Christian Pirchner mit 20,0 Punkten Mit dem Alpencup geht es erst am 17. Juli in St. Jakob i. Haus weiter. Nächsten Sonntag, am 3. Juli findet am Kreuzjoch (Rohrberg bei Zell am Ziller) um 13.00 ein int. Punkteranggeln
und das mit Spannung erwartete Länderranggeln Salzburg – Tirol statt. Und am Samstag, den 9. Juli ab 14 Uhr wird in Rauris um die Staatsmeistertitel 2016 gekämpft.
Die Ergebnisliste und viele Bilder findet man unter www.salzburger-rangglerverband.at
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.