27.06.2016, 08:37 Uhr

Motorsport: Griessner wieder Top

SAALFELDEN. Am vergangenen Samstag (25.06.) fand der vierte Lauf des Opel Astra OPC Cups, wie immer auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings, statt.
Natürlich war der 21-jährige Österreicher David Griessner dort auch am Start.

Das dieses Rennen kein einfaches werden würde, war bereits am frühen Samstagmorgen klar. Starker Nebel machte einen Beginn des Qualifyings unmöglich. Mit gut eineinhalb Stunden Verzögerung ging es dann aber doch los. Im strömenden Regen könnte sich Griessner, zusammen mit seinen Teamkollegen Gleb Kutepov (UKR) und Marcel Hartl (GER), die zweite Startposition sichern.

Das 4-stündige Rennen mit Fahrerwechsel gestaltete sich ebenfalls sehr anspruchsvoll. Der Nebel war zwar größtenteils verschwunden, doch heftige Regenfälle machten die Strecke teilweise nahezu unfahrbar. Das ungleiche Fahrertrio konnte den äußeren Bedingungen aber trotzen und landete mit einer soliden Performance auf den zweiten Rang im Klassement des Opel Astra OPC Cups.

„Wow, das war ein wirklich schwieriges Rennen, vielleicht das schwierigste das ich jemals gefahren bin. Trotzdem haben wir alles gut über die Bühne gebracht und den Vorsprung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Danke an das Team Lubner Motorsport, allen Sponsoren und Unterstützern“, so Griessner.

Text und Bilder: David Griessner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.