31.07.2016, 16:35 Uhr

Schon zum vierten Mal schlägt Europas Tenniselite U16 in Zell am See auf

Kurt Gogg (Supervisor), Jörg Eberhardt (Organisation), Norbert Ziesel (Präsident TC Zell am See), Fiona Ganz (Sui, Finalistin), Maria Raluca Floca Oprea (Rou, Siegerin), Hans- Peter Steinacher (Doppelolympiasieger), Rene Haid (Organisation) (Foto: Foto: Privat)
Das zur Tennis European Junior Tour zählende „Zell am See Junior Open powered by Schmitten“, hat sich bereits zu einer fixen Einrichtung in der Pinzgauer Tennislandschaft entwickelt.
Die Turnierwoche startet am 8. August mit den Hauptbewerben bei Burschen und Mädchen. Die Doppelkonkurrenzen beginnen am 9. August. An den ersten beiden Hauptbewerbstagen wird auf Grund des großen Teilnehmerfeldes (Spieler und Spielerinnen aus 16 Ländern haben genannt) auch auf der Anlage des USC Piesendorf gespielt. Die Semifinal- und Finalspiele finden von 11. – 13. August statt.
Täglich findet um ca. 16 Uhr das „Match of the day“ statt. Diese von der Turnierleitung ausgewählten Matches sollten sich jeweils durch ein besonderes Spannungs- und Leistungsniveau vor allem durch heimische Spieler auszeichnen.
Aus Salzburger Sicht gehen bei den Burschen Benedikt Emesz und Florian Kiss(beide 1. Salzburger TC Stiegl) und Lukas Neumayer (TC Radstadt) an den Start.
Bei den Mädchen nimmt Dalila Klokic (ESV Saalfelden) das Turnier in Angriff.
Heißen Duellen auf rotem Sand steht also nichts mehr im Wege, denn auch Tennisstars wie Novak Djokovic oder Andy Murray konnten auf dieser Tour ihre ersten internationalen Titel holen.
Der TC Zell am See würde sich freuen viele Tennisinteressierte ab Montag den 8. August auf seiner Anlage begrüßen zu dürfen.

Text und Bild: Jürg Eberhardt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.