17.05.2016, 18:42 Uhr

"Wir leben Schalke 04"

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist Partner von Schalke 04. Die Fanbetreuer waren auf Stippvisite im Pinzgau.

MITTERSILL (vor). Vor kurzem wurde von der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ein Tourismuspartnervertrag mit dem deutschen Bundesligaverein Schalke 04 abgeschlossen. Neben einer Sponsoringvereinbarung ist die jährliche Dürchführung des Sommer-Trainingslagers in der Region enthalten. Vor zwei Wochen waren die Fanbeauftragten Thomas Kirschner und Daniel Koslowski auf Stippvisite in Mittersill, um die Angebote für die vielen Fans zu checken. Schalke 04 ist mit 150.000 Mitgliedern und über 1.500 eingetragenen Fanclubs einer der größten Fußballvereine weltweit.

Fans freuen sich
"Wir sind die Schnittstelle zwischen dem Verein und den Fans. Wir begleiten diese zu allen Spielen, Trainingslagern und auch zu den internationalen Spielen. Außerdem kümmern wir uns um die Aktionen rund um diese Events. Unsere weiteren Aufgaben: Den Kontakt der Spieler zu den Fans zu ermöglichen, den Dialog fördern und diesen auch vermitteln", sagt der Leiter für Fanbelange, Thomas Kirschner.
Auf das Trainingslager in Mittersill freut er sich ganz besonders: "Es ist eine wunderschöne Gegend hier. Die unzähligen 3.000er-Gipfel, Gletscher, Wasserfälle, Bergseen sowie eine der schönsten Pananoramastraßen Europas - die Großglockner Hochalpenstraße - werden für uns alle ein unvergessliches Naturerlebnis." Helene Gassner, Obfrau von Mittersill Plus, sieht das ähnlich: "Für die ganze Region wird das ein Erlebnis. Es kommen heuer für zehn Tage rund 1.000 fanatische Schalke-Fans. Sie betonen schon bei der Buchung, wie sie sich schon auf diese Zeit freuen."
Auch der Geschäftsführer der Ferienregion NPHT, Christian Wörister, ist begeistert: "Schalke 04 ist als zweitgrößter Sportverein Deutschlands ein Bekanntheits- und Sympathieträger. Wir möchten dessen Fans unseren einzigartigen Nationalpark näherbringen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.