13.05.2016, 16:12 Uhr

Investitionen in die Zukunft

Bgm. Josef Hohenwarter auf dem zu verbauenden Platz.

In Weißbach bleibt kein Stein auf dem anderen. Der Ort plant voraus.

WEISSBACH. Die Gemeinde Weissbach befindet sich im Umbruch. "2016 ist ein Baustellenjahr", erklärt Bürgermeister Josef Hohenwarter. Wie berichtet laufen im Ort Bauarbeiten für eins der größten Hochwasserschutzprojekte Salzburgs. Nachdem das Hochwasser im Sommer 2013 die 430-Einwohner-Gemeinde schwer getroffen hat, werden nun 7,6 Millionen Euro für einen verlässlichen Hochwasserschutz ausgegeben.

Investition in die Zukunft

Für Hohenwarter ist das eine Investition in die Zukunft des Ortes. Es wird nicht nur das Zentrum geschützt, durch die Verlegung des Weißbachs werden neue Flächen zur Nutzung als Baugrund frei. Laut Erhebungen für das Räumliche Entwicklungskonzept gibt es einen Bedarf an Eigenheimen.

Auch in die Vereine wird dieses Jahr kräftig investiert: Zwischen Schule und Friedhof wird ein Musikpavillon mit einem überdachten Platz gebaut. In einem früheren Radkeller der Schule befindet sich ein Ausschank für die Vereine. Dadurch entsteht die Möglichkeit, endlich auch kleine, überschaubare Feste und Konzerte wetterunabhängig zu planen. Die 170.000 Euro Gesamtkosten werden mit Hilfe einer Leader-Förderung und durch die finanzielle Unterstützung der Vereine aufgebracht. "Alle Vereine haben sich beteiligt, das ist großartig. Für die Gemeinschaft ist das ein positives Zeichen. Es haben alle an einem Strang gezogen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.