06.05.2016, 14:00 Uhr

ORF-Serie „Träume in Weiß“ am Kitz gedreht

Matthias Limbeck, ORF Stiftungsrat Norbert Karlsböck, Vorstand Gletscherbahnen Kati Bellowitsch, Moderatorin Manfred Rogetzer, Intersport Bründl Franz Schenner, Netzwerk Winter Nils Klingohr, Interspot Filmproduktion (Foto: Kitzsteinhorn/Franz Reifmüller)
KAPRUN. Besonders im Frühjahr gibt es einen bunten Mix an Kitzsteinhorn-Besuchern: Während Ausflugsgäste die ganzjährig geöffnet Gipfelwelt 3000 anpeilen,
sind die Gletscherpisten für Skifahrer heuer noch bis 24. Juli geöffnet.

Neue ORF-Serie

Und die gerade noch einmal frisch verschneiten Gletscherhänger waren schon jetzt Drehort für eine ORF Serie mit Titel „Träume in Weiss“ für den Winter 2016/17. Dieser kürzlich in Zell am See-Kaprun gedrehte Pilotfilm wird zum Saisonstart im Herbst ausgestrahlt und mit tollen Bildern die Lust aufs Skifahren wecken.

Mit einer insgesamt 12-teiligen Serie sollen alle Facetten des Wintersports informativ für ORF Seher aufgezeichnet und 12 verschiedene Regionen „eingeladen“ werden, die Palette der wintersportlichen Angebote zu präsentieren. Vom „Schönskifahren“ oder „Skifahren lernen in drei Tagen“ bis zur umweltfreundlichen Beschneiungstechnik – alles was Skifans interessiert.

Neue Saison

Der nächste Winter kommt bestimmt und zur Einstimmung in die neue Saison hat die von Funk (Ö3) und Fernsehen bekannte Moderatorin Kati Bellowitsch bei der Ausrüstung die Qual der Wahl: Manfred Rogetzer von Intersport Bründl erklärt, worauf es beim Material zum Freeriden auf dem Kitzsteinhorn ankommt und was das Beste für die Piste und Off-Piste ist. Markus Hirnböck, Chefausbildner der Österreichischen Ski- und Bergführer erklärt im Interview der skisportlichen Kathi, was man alles braucht und wissen sollte, bevor man den gesicherten Skiraum besucht.

Angeregt wurde die neue Serie vom Netzwerk Winter, der Salzburger ORF Stiftungsrat Matthias Limbeck hat ORF Direktorin Kathrin Zechner überzeugt. „Mit dieser neuen Serie und den geplanten Inhalten wollen wir den ORF Seher/innen Lust auf Skifahren machen“, erklären Matthias Limbeck und Franz Schenner im „Duett“. Die perfekte Kulisse in der Region Zell am See-Kaprun begeisterte das Team von der Filmproduktion Interspot und Chef Nils Klingohr.

Gletscherbahnen Kaprun Vorstand Norbert Karlsböck war natürlich begeistert, dass für die Pilotsendung das Kitzsteinhorn von der schönsten verschneiten Seite gezeigt werden kann. Damit steht einer erfolgreichen nächsten Saison nichts mehr im Wege.

Text: Kitzsteinhorn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.