31.05.2016, 22:15 Uhr

Prächtige Kulisse der Bergstadt

Das Grand Hotel um 1903 (Foto: Grand Hotel)
ZELL AM SEE. Das Grand Hotel Zell am See steht im Zeichen eines großen Festes. Von 28. Juni bis 2. Juli wird mit einem 120-Stunden-Programm das 120-Jahre-Jubiläum des traditionsreichen Hotels gefeiert. An der Stelle des jetzigen Hotels stand ursprünglich nur ein kleines Anwesen, das "Klampferhaus".

Aufschwung durch die Eisenbahn

Als Zell am See durch die Eisenbahn mit dem Rest der Welt verbunden wurde, entwickelte sich der Ort rasch zu einem beliebten Feriendomizil. So wurde das "Klampferhaus" 1876 als "Hotel Krone" eröffnet. 1887 haben es Carl und Therese Böhm erworben. Durch sie erhielt es die Gestalt und Seele, die es bis heute prägen. Durch umfangreiche Baumaßnahmen wurde es zu einem prächtigen Gründerzeitgebäude erweitert, das den neuen Namen „Grandhotel am See“ erhielt. Da es nach dem 2. Weltkrieg als Unterkunft der US-Armee diente und Opfer von Großbränden wurde, konnte das marode Gebäude nach Abzug der Amerikaner von Karl Gramshammer für einen symbolischen Schilling erworben werden. 1980 wurde das Gebäude an eine schwedische Time-Sharing-Gruppe verkauft und abgerissen. Es musste aber im Stil seiner Gründerzeit neu errichtet werden. 1995 bot sich für Wilfried Holleis, dem heutigen Besitzer, die Chance, das Hotel zu kaufen. Zusammen mit dem benachbarten Clima Hotel verbindet der beeindruckende Gebäudekomplex heute Tradition und Moderne mit historischem Charme.

Festprogramm



Eine historische Bilderausstellung, viel Musik, Empfänge auf der Seeterrasse, kulinarische Höhepunkte, Lasershows und Glückspiele – all das und noch viel mehr begleitet Hotelgäste durch eine festliche Woche im GRAND HOTEL ZELL AM SEE. Am 28. Juni geht es mit dem „Begrüßungstag“ los. Ganztags können Interessierte bei einer Bilderausstellung in der Seebar die Zeit um 120 Jahre zurückdrehen. Es hat sich viel verändert, dennoch ist der historische Charme des Hauses erhalten geblieben. Mit einem Begrüßungscocktail auf der Seeterrasse, einem Dinner samt Dessertbuffet mit altösterreichischen Mehlspeisen und Livemusik an der Seebar starten die Hotelgäste in die Feierwoche.

Unter das Motto „Champagnertag“ wird der 29. Juni gestellt. Gäste sind eingeladen, bei einem Ausflug auf den Großglockner oder einer Fahrt zur Rudolfshütte in das ewige Eis zwei der imposantesten Naturschönheiten der Region kennen zu lernen. Für Wellnessfreunde ist um 12 Uhr „high noon“ – dann gibt es für die ersten 12 Personen 12 Wellnessanwendungen zum Preis von 12 Euro. Die Zahl 12 spielt an diesem Tag noch einmal eine große Rolle. Um 18.12 Uhr dreht sich das Glücksrad in der Imperial Café-Bar 12 Minuten lang und bringt den Gewinnern Wellnessgutscheine ein. Um 18 Uhr ist es soweit: Champagnerempfang auf der Terrasse. Ein eleganter Abend steht bevor.

Am 30. Juni, dem Zellertag, geht es zu den Krimmler Wasserfällen oder zu einer Radtour. Die Kinder sind zu einem bunten Kindernachmittag eingeladen. Abends haben alle die Gelegenheit, Casinoluft zu schnuppern. Wer sich bei Roulette und Black Jack noch nicht auskennt, kann sich dies genau erklären lassen.

Der 1. Juli wird ein Tag im Zeichen der Belle Epoque. Ein echter Oldtimer, Sisi und Franzl, Kleider aus den Romy Schneider Filmen und das „Viennese Imperial Concert“ lassen Sisi-Freunde träumen. Mit einem Marsch mit den Original Tiroler Kaiserjägern und einem Frühschoppen startet der 02. Juli, der große Jubiläumstag. Am Nachmittag stehen eine Segelregatta und eine Nachmittagsjause am Schiff „Kaiserin Elisabeth“ auf dem Programm. Mit einem Sommernachtsfest und einem Feuerwerk über dem Zeller See gehen die Jubiläumsfeierlichkeiten 120 Jahre GRAND HOTEL ZELL AM SEE zu Ende.

Weitere Infos zum Programm
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.