28.06.2016, 10:19 Uhr

Spannender Familien Rundweg in Obertauern eröffnet

Ein Highlight ist auch der große Wasserspielplatz, wo gestaut, Wasser umgeleitet und geplantscht werden kann.

"Alles Alm" mit Kuhfleckenmemory, Bienenkorb-Schaukel, Wasserspielplatz und mehr.

Biegen die Besucher auf halber Strecke zwischen Obertauern und Radstadt in die Gnadenalmstraße ab, tut sich für sie eine ganz andere Welt auf. Eine, ohne Straßenlärm und Hektik, mit grasenden Kühen, plätscherndem Wasser und lachenden Kindern. Idylle, wie sie im Buche steht. Und genau dort, eröffnete kürzlich die Tourismusverbände Obertauern und Radstadt, sowie der Gemeinde Untertauern „Alles Alm“ – ihren neuen, kinderwagentauglichen Familien-Rundweg auf 1.250 Metern Seehöhe.

Alte Zirbe ist Treffpunkt

Der flache, geschottert Rundweg führt an acht Themen-Stationen vorbei, die wahre Begebenheiten, Wissenswertes und Kurioses aus dem Almleben anschaulich präsentieren und spannende Fakten aus Natur, Tierwelt und Geschichte mit allen Sinnen erlebbar machen. Bei einer großen, alten Zirbe liegen Ausgangspunkt und Endstation des Parcours, ein Aussichtsturm mit Riesenrutsche.

Was ist ein Mankei?

Spielstationen, Rastplätze mit Rutschen und ungewöhnlichen Schaukeln, Wissensspiele und Begegnungen mit Tieren machen den Rundweg zum Erlebnis. So gibt es zum Beispiel einen großen Wasserspielplatz, ein Kuhfleckenmemory und eine Kuhfleckensprungmeile, ein Rätselspiel für die ganze Familie, einen Murmeltierbau und eine Aussichtsplattform.

Zur Sache:

Für den „Alles Alm“ Rundweg braucht man mit Kindern je nach Verweildauer bei den einzelnen Stationen mindestens 1,5 Stunden. Er ist durchwegs geschottert und mit Kinderwagen befahrbar. Der Eintritt ist frei. Parkplatz bei der Gnadenalm: Gnadenalmstraße 20, 5561 Obertauern.

Noch mehr Bilder von der Eröffnungsfeier finden Sie hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.