28.05.2016, 19:31 Uhr

"Freiluftlicht" spendet für Kinder in Bolivien

FreiLuftLicht - Charity-Event, gemeinsam für den guten Zweck, Alois Rettenbacher jun., TVB-Direktorin Alexandra Hosp, Pater Klaus Laireiter und Willi Schwarzenbacher (v.li.)

Heimische Kurzfilme, Flugschau und Handwerk lockten zum Charity-Event nach Werfenweng. Der gesamte Umsatz von 8 666 Euro fließt in das Hilfsprojekt ,Para Niños' von Pater Klaus Laireiter.

WERFENWENG (ma). Das Charity-Event “Freiluftlicht” fand heuer im Rahmen der Österreichischen Staatsmeisterschaft und German Open im Paragleiten bei der Talstation der Ikarus Bergbahn in der Zaglau statt. xc grace Bischling

Atemberaubende Kurzfilme von heimischen Filmemachern in denen die Themen "Fliegen" und "Faszination Berg" im Mittelpunkt standen, wurden unter freiem Himmel vorgeführt. Mutige Freestyler & Akro-Piloten unter anderem auch der Tandempilot Sebastian Grübl aus Tamsweg boten eine "Flugschau" der Extraklasse.

Brigitte Handler und Isolde Plosky boten am Charity- Markt Gestricktes und Gefilztes an, aber auch handwerkliche Produkte, Tandemflüge und vieles mehr war zu erstehen.

"Mit diesem Event wollen wir einen Ausgleich schaffen. Der gesamte Umsatz wird „1 zu 1“ gespendet und fließt direkt in die Initiative "Para Niños" von Pater Klaus Laireiter, um die Welt der betroffenen Kinder in Bolivien zu ändern und zu verbessern," setzt sich Alois Rettenbacher jun. vom Barbarahof voll für die gute Sache ein.

Werfenweng ist ein besonderer Ort zum Wohlfühlen. Aber leider hat nicht Jeder auf der Erde das Glück in so einer herrlichen Gegend leben zu dürfen oder die Möglichkeit sich mal Zeit für einen Urlaub zu nehmen. Umso wichtiger ist es, dass es Initiativen und Menschen gibt, die genau dort helfen wo Hilfe benötigt wird und das FreiLuftLicht-Event und ,Para Niños' von Pater Klaus Laireiter gehören da definitiv dazu.

"Geplant wäre das Chartity-Event am Bischling mit gratis Berg- und Talfahrt gewesen, aber leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nichts desto trotz war es aber eine überaus gelungene Veranstaltung, die Natur, Sport und Kulturelles vereint," ist Christian Ehrensberger jun. von den Bergbahnen Werfenweng zufrieden.

"Auch ich spende gerne weil ich mir sicher bin, dass meine Spende genau dort hinkommt wo sie gebraucht wird. Und ich von meinem kleinen Glück gerne ein Stück weitergebe," ist auch Maria Theresia Gschwendtner vom heimischen Tourismusverband überzeugt.

Den ehemaligen Hogmoar vom Hundstoa und mehrmaligen Judolandesmeister Pater Klaus Laireiter aus Großarl führen seine Reisen immer noch regelmäßig nach Bolivien, um dort den schwer kranken Kindern seine Unterstützung und Hilfe anzubieten. Unermüdlich versucht er Spenden für sein Hilfsprojekt Para Niños für Kinder in Bolivien zu lukrieren. "Bis jetzt brauchte ich nie ein krankes Kind abweisen. Immer wieder begegne ich Menschen mit offenen Herzen und Geldbörsen, mit Verständnis für die Nöte in Bolivien, das grenzt fast an ein Wunder", freut sich Pater Klaus.
www.pater-klaus.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.