25.07.2016, 13:43 Uhr

Eine unheimliche Begegnung auf der Alm

Die Wahl-St. Veiterin Marlene Thaurer hat ihren Traum vom Kinderbuch realisiert.

Marlene Thaurer's Romanfigur Pia erkundet mit Bruder Max die Bergwelt.

ST. VEIT/GROSSARLTAL (ap). Als ich auf der Suche nach einem Kinderbuch über die Alm war, fand ich nur die Geschichten von 'Heidi'. Also griff ich kurzerhand selbst zum Stift", erinnert sich die St. Veiterin Marlene Thaurer.

Pia wird zum Leben erweckt
Entstanden ist dabei die Romanfigur Pia, die auf ihre ganz eigene Weise die Alm erkundet und dort eine unheimliche Begegnung macht. Doch die Geschichte braucht auch Farben. "Ich male generell gerne und habe dann ein Seminar zum Illustrieren von Bilderbüchern gemacht. So wurde die Geschichte von Pia in Aquarellen verbildlicht", erzählt die pensionierte Kindergarten- und Hortpädagogin. Passend dazu gestaltete sie auch noch die "Handpuppe Pia".

Pia darf ins Großarltal
Nun war es also fertig, ihr erstes Bilderbuch. "Für mich war es einfach zu teuer, es selbst drucken zu lassen. Da kam mir die Idee, dass die Handlung im 'Tal der Almen' spielen könnte", erinnert sich Thaurer. Sie nahm sich ein Herz und fuhr mit dem Text und den Aquarellen in der Mappe ins Großarltal zum TVB-Chef Thomas Wirnsperger.

"Ein Glück, wenn einem sowas zufliegt"
"Ich war erst überrascht. Im zweiten Moment aber sehr angetan von der Idee, dass wir ein eigenes Kinderbuch herausgeben", berichtet Wirnsperger. Schließlich brauchen die Gästekinder bei Schlechtwetter eine Beschäftigung und da würde sich so ein Bilderbuch gut anbieten. Die Vorlage von Marlene Theurer wurde um Sticker und eine Einleitung ergänzt, von Foto Gruber grafisch aufbereitet und in Druck gegeben. "Das Buch ist eine ideale Ergänzung zu unseren Angeboten für die Familien. Es ist schon ein großes Glück, wenn einem so etwas zufliegt", strahlt Wirnsperger abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.