19.08.2016, 13:48 Uhr

Erste Thermalwasser-Badeseen österreichs entstehen

Der, mit 1300 m² größere, See wird im Bereich der Relax World errichtet. Ein zweiter See mit 370 m² wird in den Saunabereich integriert. (Foto: Visualisierung: Alpentherme Gastein)

Alpentherme baut um rund 3,8 Mio. Euro zwei Thermalwasser-Badeseen mit einer Gesamtfläche von 1.700 m².

Das österreichweit einzigartige Projekt und weitere Investitionen im Familienbereich sollen den sommerlichen Thermenbesuch in der Bad Hofgasteiner Alpentherme künftig noch attraktiver machen. Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase soll im September 2016 der Bau von zwei Thermalwasser-Badeseen beginnen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme erfolgt mit Beginn der Sommersaison 2017. Mit 3,8 Millionen fließt der Großteil der Investitionssumme in die Errichtung der Seen. Daneben werden aber auch der Familienbereich adaptiert.

Thermenareal wird erweitert

Für die Angebots-Erweiterung wird ein Teil des Kurparks von Bad
Hofgastein dem Thermenareal angeschlossen. Die Reinigung erfolgt biologisch ohne Zugabe von chemischen Stoffen wie zum Beispiel Chlor. Somit ist das Baden auch für Menschen mit Allergie möglich. „Die Thermalwasser-Badeseen werden einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Gesundheit und Erholung für Einheimische und Gäste leisten“ berichtet Klaus Lemmerer, Geschäftsführer der Alpentherme Gastein.

Sommersaison nachhaltig beleben

„Die Investitionen in die Thermalwasser-Seen und die Attraktivierung der Family World sind von großer Bedeutung für die Alpentherme und die Region, da sie die Sommersaison nachhaltig beleben werden", schließt Lemmerer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.