26.07.2016, 08:17 Uhr

Fertigstellung des Hochwasserschutz an der Gasteiner Ache

DORFGASTEIN (rau).Die Bauarbeiten für den Hochwasserschutz an der Gasteiner Ache gehen dem Ende zu. Ab August wird das Dorf sowohl für den 30jährigen- als auch für den 100jährigen Katastrophenfall größtmöglich geschützt sein. Es wurden Pumpstationen, Schutzbauwerke, Dämme und Aufweitungen errichtet. Obmann der Genossenschaft in Dorfgastein Herr Ing. Rudi Egger:“ Es ist erfreulich, dass zwischen den Genossenschaftsmitgliedern, Gemeinde und Liegenschaftsbesitzern ein gutes Einvernehmen gegeben war. Die Abwicklung und Realisierung des Projekts war auf drei Jahre aufgeteilt, ebenso die Finanzierung.“ Allerorts wird nun wieder begrünt, bepflanzt und sauber gemacht. Auch der Wanderweg an der Ache wurde eingebunden. Die Kosten sind doch um etwa 10% höher als ursprünglich geplant, aber besondere schlechte Bodenverhältnisse und unvorhergesehene Bausituationen haben dies erfordert und damit ist dies auch durchaus nachvollziehbar. Mit einer großen Feuerwehrübung wurden die Hochwasserschutzbauten kürzlich getestet.

Foto: Konrad Rauscher
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.