24.03.2016, 14:56 Uhr

Fünf Asylwerber arbeiten als Erntehelfer im Landesforstgarten

Die fünf Syrer beim Sortieren der Baumpflanzen mit Forstgartenleiter Dominik Posch (vorne li.). (Foto: LMZ/Neumayr/Leo)
Der Landesforstgarten in Werfen ermöglicht syrischen Asylwerbenden die Mitarbeit im Betrieb als Erntehelfer. "Wir brauchen die Erntehelfer jetzt dringend, und gleichzeitig können wir damit eine wichtige Botschaft an andere Salzburger Unternehmen senden. Wenn alle an einem Strang ziehen, ist es möglich, Asylwerbenden eine sinnvolle Tätigkeit anzubieten, damit ihren Alltag zu bereichern und gleichzeitig einen Beitrag zur Integration zu leisten", sagt Landesrat Josef Schwaiger.

Sortieren, verpacken und vertopfen

"Die Idee ist im November geboren. Vor kurzem haben wir die Genehmigung des Arbeitsmarktservice erhalten. Nun können fünf Männer aus Syrien zwischen 29 und 44 Jahren mitarbeiten. Sie helfen beim Aushub von Baumpflanzen und bei der Sortierung, der Verpackung und dem Vertopfen von Pflanzen", berichtete Landesforstdirektor Michael Mitter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.