23.03.2016, 15:03 Uhr

Moderiese zieht in Bischofshofen ein

So soll das fertige Gebäude (Bahnhofstraße, Blickrichtung Norden) Ende 2017 aussehen. (Foto: SWB/Peter Kröll)

Das Großprojekt im Bischofshofener Zentrum soll bis Ende 2017 fertiggestellt werden.

BISCHOFSHOFEN (aho). Die Pläne für die multifunktionale Immobilie in der Bahnhofstraße Bischofshofen stellten Salzburg Wohnbau, Projekt GH & Partner OG sowie Bausparerheim nun vor. Die ehemalige Liegenschaft Hubinger weicht einem großflächigen Wohn- und Geschäftshaus mit 36 Wohneinheiten und mehr als 2.000 Quadratmetern Geschäftsfläche.

Der ganze Stolz des neuen Gebäudes wird die Filiale von H&M. Bischofshofen bekam gegenüber St. Johann nach hartnäckigen Verhandlungen den Zuschlag für den dritten Standort im Land (neben Salzburg und Zell am See). 1900 Quadratmeter Geschäftsfläche werden dem Modegeschäft auf zwei Stockwerken zur Verfügung stehen. Eine zweite Geschäftsfläche mit 160 Quadratmetern ist noch frei.

Grünfläche integriert

Über der H&M-Filialie wird eine begrünte Dachfläche als Innenhof mit Spielplatz zwischen den weiteren Obergeschossen entstehen. Der Oberbau ist in Zackenform geplant, damit jede Wohnung süd-ostseitig ausgerichtet und damit sonnig ist.
Bürgermeister Hansjörg Obinger ist stolz, dass "der Gestaltungsbeirat bei uns so etwas ermöglicht und nicht – wie in anderen Gemeinden oft der Fall – etwas verhindert hat. Ein H&M in Bischofshofen wird junge Leute anziehen. Besonders die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist hervorragend." Wirtschafts-Stadtrat Josef Mairhofer spricht von einem "Meilenstein für Bischofshofen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.