13.06.2016, 07:08 Uhr

Pfarrwerfen bekommt neues Dienstleistungszentrum

Die aktuelle Visualisierung des Projektes zeigt ein modernes Gebäude mit markanter Kubatur. (Foto: Baucom GmbH)

Bis Herbst 2017 soll in Pfarrwerfen ein neues Dienstleistungszentrum entstehen.

PFARRWERFEN (aho). Am Standort des ehemaligen Gasthof Burgblick wird ab September an einem neuen Großprojekt für die Gemeinde Pfarrwerfen gearbeitet: In etwa einjähriger Bauzeit entsteht dort ein neues großes Dienstleistungszentrum. Damit werden bis zu 60 Arbeitsplätze in der Gemeinde geschaffen.

Wachsende Betriebe

"Viele Betriebe, die klein angefangen haben, sind mittlerweile stark gewachsen, beschäftigen mehr Mitarbeiter und brauchen daher einfach mehr Platz. Dazu kommen auch einige neue Betriebe", erklärt der Pfarrwerfener Bürgermeister Bernhard Weiß.
Eine Steuerberatungs-Kanzlei, ein Elektrotechnik-Unternehmen und ein Physiotherapeut samt Thearpiezentrum sind bereits fix im neuen Gebäudekomplex eingeplant. Daneben sind insgesamt noch etwa 500 Quadratmeter zu vergeben: Zwei Geschäftslokale, etliche Büros und Ordinationsräume sowie zwei Wohnungen im Dachgeschoß sind noch frei.

Gastronomie bleibt

Bis auf das Erdgeschoß mit der gastronomischen Einrichtung wird das komplette Gebäude geschleift. Der St. Martiner Reinhard Gfatterhofer hat das Gebäude mit seiner Lammertaler Bauträger GmbH gekauft. Es entsteht ein großer Baukomplex in modernem Stil mit markanter Kubatur.
"Für Pfarrwerfen ist es sehr wichtig, dass das Gasthaus bestehen bleibt, denn derzeit haben wir in der Gemeinde keinen Wirt", sagt Weiß. Das neue Gasthaus soll verpachtet oder verkauft werden. Es gäbe dafür aber bereits einen Interessenten, verrät er.
Besonders vorteilhaft ist auch der Standort des neuen Zentrums an der Werfenwenger Straße durch die Infrastruktur-Anbindung mit Bus und Bahn, sowie die Nähe zur Tauern-Autobahn. Für ausreichend Parkmöglichkeiten wird mit einer Tiefgarage gesorgt, die 25 Stellplätze bietet. Hinzu kommen 38 Stellplätze im Freien.

Projektvorstellung Ende Juni

Bei einem Wirtschaftstreff im Schwimmbad-Restaurant Pfarrwerfen wird das Projekt offiziell vorgestellt. Dazu sind Betriebe, Gemeinde und alle Interessenten am 29. Juni ab 19:30 Uhr eingeladen. Interessenten für Wohnungen oder Geschäftsflächen können sich bei Reinhard Gfatterhofer melden (Tel.: 0676/84669510).

Von den insgesamt drei Wohnungen, die im Dachgeschoß des neuen Dienstleistungszentrums gebaut werden, sind noch zwei Wohnungen frei. Die Größe der beiden Wohneinheiten wird zwischen 70 und 100 Quadratmeter betragen. Durch die östliche Ausrichtung sind die Bewohner vom etwaigen Lärm der angrenzenden Eisenbahnstrecke nicht betroffen. Für die Bewohner der Parteien werden auch Pkw-Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung stehen. "Das neue Gebäude wird durch die vielseitige Nutzung mit Wohnungen, Büros und Geschäftsflächen zu einem zentralen Knotenpunkt in Pfarrwerfen werden", ist Bürgermeister Bernhard Weiß überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.