18.03.2016, 12:02 Uhr

Pongaus Schnäpse gehören zu den besten

Max Gwechenberger freut sich: Alle seine eingereichten Schnäpse wurden ausgezeichnet: Sechs Mal "Gold" und "Bronze" sowie vier Mal "Silber" und acht Qualitätssiegel.

Top Ergebnisse bei der Messe in Wieselburg, sowie bei der Destillata 2016

Pongauer Schnapsbrenner waren heuer bei der Messe in Wieselburg sowie bei der Destillata 2016 wieder äußerst erfolgreich. Beim Goldenen Stamperl 2016 der
bäuerlichen Brände zeigte vor allem der St. Veiter Max Gwechenberger groß auf. In den Kategorie Holunderbrand und Kräuter-/Wurzelbrand holte er sich jeweils als einziger Schnapsbrenner das "Goldene Stamperl 2016". In weiteren vier Kategorien ging sich für den St. Veiter ebenfalls Gold aus.

Zwei weitere Pongauer vorn dabei

Auch Josef Höhenwarter, Grabnerbauer aus Bad Hofgastein, holte sich Gold für seinen Rosenwurz und Vogelbeere.
Eine weitere Goldprämierung gab es für den Marillenbrand „Ungarische Beste“ von der Unterberger-Edelbrennerei in Wagrain.
(Gold- und Bronze-Medaillen aus dem Pongau sind hier nicht erfasst. Alle Ergebnisse auf der Homepage von der Messer Wieselburg).

Hemlut Müller dominierte die Destillara 2016

Bei der Destillara 2016 brillierte heuer auf's Neue Helmut Müller aus Radstadt. Er holte sich neben anderen Medaillen die höchste Auszeichnung für seinen Weichselbrand.
(Gold- und Bronze-Medaillen aus dem Pongau sind hier nicht erfasst. Alle Ergebnisse auf der Homepage der Destillata 2016)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.