23.06.2016, 21:04 Uhr

Sekundenschlaf auf der Autobahn endet mit zwei Verletzten und einem Totalschaden

Bei Flachau ereignete sich der Unfall auf der A10, der Tauernautobahn. (Foto: Angelika Pehab)

Ein bosnischer Staatsbürger aus Zell am See und seine Frau wurden ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

FLACHAU (ap). Auf der A10, der Tauernautobahn fuhr ein 60-jähriger Bosnier am späten Donnerstagnachmittag mit seinem Auto Richtung Salzburg. Kurz nach dem Tauerntunnel, auf einem Bergabstück, geriet er – laut eigener Angaben vermutlich aufgrund von Sekundenschlaf – rechts von der Fahrbahn ab, durchstieß den Wildzaun und kam nach mehreren Überschlägen mit seinem Fahrzeug im Straßengraben zum Stillstand.
Mit im Fahrzeug befand sich noch seine 57-jährige Frau. Durch den Unfall wurden beide Insassen aus Zell am See unbestimmten Grades verletzt und von zwei Fahrzeugen des Roten Kreuz Radstadt in das Krankenhaus nach Schwarzach eingeliefert. Am Auto, welches mittels Kranwagen geborgen werden musste, entstand Totalschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.