15.07.2016, 07:00 Uhr

"Sepp, der Superknecht" kommt als Regionaut daher

Bei der BB-Medienschulung: Magdalena und Katharina Siller aus Kuchl mit Redakteurin Angelika Pehab. (Foto: Margit Nitsch)

Landjugend Pongau-Tennengau holt sich Medientipps direkt aus der Redaktion.

BISCHOFSHOFEN (lj). Berichtenswerte Initiativen gibt es bei der Landjugend Pongau-Tennengau laufend. Wie diese aber auch der breiten Öffentlichkeit näher gebracht werden können, darüber informierte BB-Redakteurin Angelika Pehab im Rahmen einer Medienschulung.

Von der Theorie in die Praxis

Dabei wurde gemeinsam ein Bogen von den Möglichkeiten als "Regionaut" über den Aufbau eines Beitrages bis hin zu medienrechtlichen Überlegungen gespannt. "Wir werden in Zukunft sicher das Angebot als Regionaut auf meinbezirk.at nützen, um beispielsweise über unser Theater 'Sepp, der Superknecht' zu berichten", freuen sich Katharina und Magdalena Siller von der Landjugend Kuchl. Und Bernadette Gschwendtner aus Pfarrwerfen ergänzt: "Interessant für mich waren die Inhalte bezüglich der Fotorechte und die Beispiele, wie schnell man sich damit strafbar machen kann."
Extra aus Schladming angereist ist Christian Fuchs. Er nimmt vorallem Tipps zum Aufbau eines lesenswerten Berichtes mit in die Steiermark und Landjugend-Bezirksleiter Martin Listberger wird künftig Veranstaltungen auf www.meinbezirk.at eintragen und in der Printausgabe in der Rubrik "Wann & Wo" nachlesen können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.