23.03.2016, 14:00 Uhr

St. Johanner Unternehmen baut die neuen Gondeln für das Wiener Riesenrad

Hannes Schwaiger und sein Team bauen die neuen Gondeln für das Wahrzeichen der Bundeshauptstadt.
ST. JOHANN/WIEN (aho). Die Firma Schwaiger aus St. Johann konstruiert und baut die neuen Gondeln für das Wiener Wahrzeichen. Gefertigt werden sie im Pongau und paarweise dann in die Bundeshauptstadt geliefert, wo sie in der Nacht montiert werden.

Zeitablauf genau abgestimmt

"Genau drei Wochen dauert der Zyklus für zwei Gondeln", erklärt der Chef, Hannes Schwaiger. Derzeit werden Nummer sechs und sieben gebaut, am Dienstag nach Ostern kommen sie nach Wien. "Zehn Mitarbeiter sind beschäftigt – vier beim Bau in St. Johann, vier bei der Montage in der Hauptstadt und zwei zusätzliche Dachdecker", sagt Schwaiger.

Altes Design, neue Technik

Das Design entspricht originalgetreu den alten Plänen aus dem 19. Jahrhundert. Der technische Stand ist freilich hochmodern: Wandheizung, Fußbodenheizung, Klima-Anlage und Sicherheitsglas sind nur einige Highlights der Ausstattung.
Besonders aufwändig sei die Montage, bei der es auf Millimeter ankommt, weiß der Chef. "Unser Mitarbeiter Heini Binder hat hier bereits im Vorfeld genau geplant, wie der Vorgang ablaufen kann", sagt Schwaiger. Nach dem Tausch der ersten Gondel kam die Routine. Mittlerweile wurden fünf Stück erneuert, bis Ende Juni wird das ganze Projekt abgeschlossen sein.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.