30.03.2016, 12:54 Uhr

Unteroffiziere aus St. Johann im Pongau spenden 8.920 Euro

Vizeleutnant Erber übergibt den Scheck an Brigadier Hufler.

Erfreulich fing das Jahr 2016 für die Aktion Kameradschaftshilfe an: Vizeleutnant Alois Erber von der Unteroffiziersgesellschaft St. Johann im Pongau überreichte einen Scheck über 8.920 Euro. Eingespielt wurde die Summe beim den Benefizkonzerten der Militärmusik Salzburg im 2014 und 2015 im Kongresshaus in St. Johann im Pongau.


Organisiert wurde die Veranstaltung von Vizeleutnant Erber vom Führungsunterstützungsbataillon 2 unter tatkräftiger Unterstützung des gesamten Bataillons. Das Publikum war begeistert vom Konzert der Salzburger Militärmusiker unter der Leitung von Militärkapellmeister Oberst Ernst Herzog.

Rasche Hilfe für Soldaten


"Für die Soldaten aus der Krobatin-Kaserne ist die Aktion Kameradschaftshilfe eine sehr wichtige Angelegenheit. Uns bleibt die schöne Gewissheit, Bedienstete aus unserer unmittelbaren Umgebung, die dringend Unterstützung benötigen, geholfen zu haben", erklärt Vizeleutnant Erber das Engagement der St. Johanner Unteroffiziere.
Die Aktion Kameradschaftshilfe unterstützt unschuldig in Not geratene Bedienstete rasch und unbürokratisch in finanzieller Hinsicht. Gerade nach plötzlichen Schicksalsschlägen konnte hier oftmals unverzüglich wertvolle Hilfe geboten werden.
Der Scheck wurde dem Präsidenten der Aktion, Militärkommandant Brigadier Heinz Hufler, und dem geschäftsführenden Präsidenten Helmut Oberascher überreicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.