16.03.2016, 10:48 Uhr

Verkosten und Einkaufen direkt an der Piste

Christine Scharfetter (GF Hochkönig Tourismus) und Dr. Christian Eisinger (Ski amadé) verkosteten bei der Bürglalm. (Foto: Hochkönig Tourismus GmbH)
PONGAU (aho). Zu den Wein- und Skigenusswochen kommen mit dem höchsten Bauernmarkt der Alpen heuer erstmals Produkte aus der Region direkt an die Piste. "Der Bauernmarkt spiegelt die einzigartige Skihüttenkultur in Ski amadé wider", sagt Managing-Direktor Dr. Christoph Eisinger. Besonders die Athmosphäre, die Gastlichkeit und die Vielfalt an Skihütten würden von den Besuchern besonders geschätzt. "Die Leute wollen einerseits Erlebnispunkte, andererseits setzen sie aber auch auf den Wohlfühlfaktor", weiß Eisinger.

Aufnahme in die Speisekarte

So schafft es der Bauernmarkt, der an 30 Hütten im gesamten Skiverbund stattfindet, dass Lebensmittel aus der Region auch den Skigästen zugänglich gemacht werden. Ziel ist es, dass die Gäste Produkte verkosten können. Langfristig wünscht sich Eisinger eine permanente Aufnahme von besonderen regionalen Köstlichkeiten in die Speisekarte.

Stärkung der Betriebe

Mit der Umsetzung dieser Idee wird nicht nur den Gästen eine neue Attraktion geboten, sie dient auch zur Stärkung der heimischen Betriebe. "Produkte aus der Region" bedeutet, dass zum Beispiel das Vieh vor Ort aufgewachsen ist und eben dort auch geschlachtet und verarbeitet wird.
In Verbindung mit der volksmusikalischen Skihüttenroas in der Region Hochkönig, die heuer bereits zum 19. Mal stattfand, wurde der Bauernmarkt nun gestartet. Eine ganze Woche lang hat nun heimische Kost ihren ganz besonderen Platz – direkt bei den Skihütten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.