16.03.2016, 16:53 Uhr

"Wir wollen Google, youtube und Wikipedia auch nutzen"

Ulrike Hettegger und Gertraud Huber freuen sich auf die "youtube"-Einschulung. (Foto: Angelika Pehab)

Diese Senioren gehören ins Netz und noch lange nicht zum alten Eisen.

SCHWARZACH (ap). Man hört das leise Surren der Laptops in einer Klasse im Erdgeschoss der Volksschule Schwarzach. An den kleinen Tischen mit den niedrigen Sessel nehmen rund 20 Schüler Platz. Zugegeben, diesmal sind es keine Siebenjährigen, sondern teilweise über 70-Jährige, die beim Internetkurs für Senioren die Schulbank drücken.

Internetnutzung ohne Angst
"Viele ältere Menschen sind besorgt im Umgang mit dem Internet, weil sie glauben, etwas kaputt zu machen. Diese Angst wollen wir ihnen nehmen", weiß der Kursleiter Rudi Stepanek von A1. Teilweise hat er totale Anfänger im dreistündigen Seminar, das kostenlos in Absprache mit Gemeinde und Schule (Vormittags gibt es den Kurs für Volksschüler) abgehalten wird, oft aber auch Fortgeschrittene, die einfach mehr Sicherheit gewinnen wollen. "Für die 20 angemeldeten Teilnehmer sind wir heute zu fünft im Unterricht, damit wir auch auf individuelle Fragen eingehen können", informiert Stepanek, der mit seinem Team in ganz Österreich unterwegs ist und schon vieles erlebt hat. "Einmal saß eine 84-jährige Teilnehmerin im Kurs, die uns bat, einige Minuten zu warten, weil ihre Mutter noch kommt. Und sie kam dann auch - eine 103-jährige rüstige Dame", erzählt Stepanek.

Pongauer sind wissbegierig
Im Kurs sitzt auch der 78-jährige Karl Lindbichler. Er möchte etwas Routine im Umgang mit dem Internet bekommen und Kontakte künftig auch per e-Mail pflegen. Gertraud Huber interessiert sich indes für die Verwendung von "youtube" und gerne "skypt" sie mit ihrer Freundin in Stuttgart. "Ich erwarte mit vom Internetkurs Infos, wie man besser sucht und findet, damit ich meine Tochter nicht so oft belästigen muss", schmunzelt Ulrike Hettegger, "und das E-Banking ist für mich natürlich auch ein wichtiges Thema." Vorab gut informiert über das Angebot eines Gratis-Internetkurses hat sich auch Schwarzachs Bürgermeister Andreas Haitzer: "Alle Bürgermeisterkollegen, die damit schon Erfahrung haben, berichteten mir nur positiv. Und gerade ältere Menschen brauchen Angebote, die den Einstieg in die Online-Welt erleichtern", gibt Haitzer zu bedenken.


"Das habe ich dir schon erklärt"

"Daheim ist es für ältere Menschen schwer, immer wieder jemanden fragen zu müssen, wie das Internet funktioniert. Sie hören dann oft, 'Das hab ich dir eh schon dreimal erklärt' und werden so entmutigt", weiß Rudi Stepanek aus der Praxis. Am Freitag wird der Internetkurs übrigens auch in Bischofshofen recht erfolgreich angenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.