27.05.2016, 09:49 Uhr

Italiener essen in mehreren Gängen

Auch Pasta bildet in Italien nur einen aus mehreren Gängen. (Foto: RMA Archiv)
Auch im privaten Alltag werden in allen italienischen Regionen die Speisen zum Mittag- und Abendessen in zwei Gänge aufgeteilt. In den kohlenhydrat-reichen primo piatto (erster Gang) und den eiweißreichen secondo piatto (zweiter Gang). Zuvor werden oft kalte oder warme antipasti (Vorspeisen) serviert, danach meist auch dolci (Desserts). Das Essen wird traditionell mit einem Espresso abgeschlossen. Weil es üblich ist, mehrere Gänge zu essen, werden wir meist nicht satt, wenn wir wie bei uns im Pongau, nur ein Nudelgericht bestellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.