30.06.2016, 12:02 Uhr

Philip Pertl mischt europaweit vorne mit

DORFGASTEIN (rau).Nach dem 6.Rang bei den Staatsmeisterschaften(Elite) und dem 3.Platz bei den Österreichischen Junioren Meisterschaften Mitte Juni beweist der Jüngere, der beiden Pertl-Brüder erneut sein Potential. In einem spannenden neuen Rennformat, bei dem sich die besten 30 Athleten am ersten Renntag im Time-Trail Format für das Finale qualifizierten, stand Philip sowie fünf andere Österreicher am Start. Souverän schaffte der 18-Jährige, die Qualifikation und ging am nächsten Tag beim Finale mit Startnummer 20 ins Rennen. Dabei konnte der Athlet des „Skinfit Racing Tri Teams powered by Simplon“ nach solider Schwimmleistung und schnellem Radsplit (5.Radzeit) in der Spitzengruppe vom Rad steigen. Nach einem schnellen Wechsel fand er sich beim Laufen, auf Platz 5 liegend, in der Spitzengruppe wieder. Mit einer starken Laufleistung kam er im Zielsprint als Gesamt Neunter und bester Österreicher ins Ziel. Knapp verpasste Philip das Podest, nur 7 Sekunden trennten ihn von Platz 3. Jedoch ist die Motivation für die folgenden Wettkämpfe umso größer. Pertl überglücklich: „Es war ein geniales Gefühl sich ganz vorne mit den weltbesten Junioren zu messen. Das motiviert und macht Lust auf mehr.“Die nächsten Wettkämpfe für Philip sind unter anderem die Junioren Europacups in Holten/NED und in Tabor/CZE, ein Einsatz in der deutschen Triathlon-Bundesliga in Tübingen/GER, sowie als Heimrennen im Salzburger Land der Trumer Triathlon. Als Ziel für die laufende Saison sieht Philip nach dem Top-Ergebnis in Kitzbühel die Qualifikation zur Junioren WM die Ende September in Cozumel/MEX ausgetragen wird.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.