21.03.2016, 09:58 Uhr

"Demokratie am Teller" bescheinigt: Der Pongau ist eine kulinarische Hochburg

Karl und Rudi Obauer können auf ihren Erfolg anstoßen. (Foto: Neumayr)

Obauer und Maier an der Spitze der besten Restaurants in Salzburg.

PONGAU (ap). Der Restaurantguide falstaff hat den Gourmettempel der Gebrüder Karl und Rudi Obauer in Werfen mit 99 von 100 möglichen Punkten – ex aequo mit Andreas Döllerer in Golling – zum besten Restaurant Salzburgs gekrönt. "Seit Jahrzehnten prägen die Obauer-Brüder die heimische Kochszene mit ihrem Stil. Dieser ist traditionell sowie kreativ und frei von Koch-Moden. Dafür gebührt ihnen viel Achtung und Ehre", heißt es seitens Falstaff.

Platz drei geht nach Filzmoos

Ebenfalls auf dem kulinarischen Stockerl befinden sich Johanna Maier und Söhne. Mit Platz drei freuen sie sich über 97 Punkte und den Eintrag in den Gourmetführer. "Johanna Maier kocht eine gesunde, aromatische Spitzenküche mit großem handwerklichem Können und dem Blick fürs Wesentliche: purer Geschmack für wahre Glücksmomente", lautet die offizielle Bewertung.

Demokratie am Teller

Im feierlichen Ambiente des Wappensaals im Wiener Rathaus trafen am Mittwochvormittag Spitzenköche, Restaurantbesitzer und Gastronomen aus ganz Österreich sowie prominente Gäste zur Verleihung der Falstaff-Awards 2016 zusammen. 16.000 Mitglieder des Falstaff-Gourmetclubs gaben heuer mehr als 240.000 Bewertungen für 1.645 Restaurants ab. Für Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam ist das "die demokratischste Form der Restaurantkritik".

Mehr darüber lesen Sie unter Falstaffguide 2016- Das sind die Besten
Das war die Verleihung in Wien
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.