10.07.2016, 17:59 Uhr

Gemeinsam stark – neue Kooperation der Alpentherme mit Gasteiner Gastgebern

BAD HOFGASTEIN (rau).Mit einem neuen Kooperationsmodell setzt die Alpentherme Gastein einen Meilenstein in der Zusammenarbeit mit Gasteiner Vermietern. Erstmals ist es allen Unterkunftsbetrieben möglich, ihren Gästen mit der Nächtigung uneingeschränkten Zutritt in die Alpentherme Gastein anzubieten.
Als „Alpentherme Gastein Premium Partner“ dürfen sich ab 1. Dezember 2016 jene Häuser bezeichnen, die den Eintritt in die Alpentherme als Inklusiv-Leistung anbieten. Den Gästen dieser Häuser stehen die Bade- und Saunabereiche der Therme in Bad Hofgastein uneingeschränkt zur Verfügung. Nach dem ersten Check-in an der Thermenkasse können die Urlauber während der Öffnungszeiten ganz nach Lust und Laune kommen und gehen. Erst nach dem letzten Besuch der Therme müssen sie zum Check-out wieder an die Kassa.
Für die Gastgeber im Tal bedeutet dieses innovative Kooperationsmodell die Möglichkeit zur massiven Erweiterung des eigenen Angebots. Die Alpentherme wiederum kann – neben den bestehenden Partnerhotels mit Verbindungsgang – bei Urlaubsanfragen gezielt auf verschiedene Häuser verweisen, bei denen der Eintritt inklusive ist.
Als weiteres Kooperationsmodell wurden die „Alpentherme Service Partner“ vorgestellt. Hier können Vermieter über einen Onlineshop ein spezielles Kartenangebot erwerben und direkt im Haus an ihre Gäste verkaufen oder in Pauschalen einbinden. Die Häuser können die Alpentherme also nach ihren Bedürfnissen in ihr Angebot integrieren. Auch diese Gastgeber werden von der Alpentherme als Partner angeführt.
Klaus Lemmerer, Geschäftsführer der Alpentherme Gastein, freut sich über die neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit: „Ich bin sicher, dass von den Kooperationsmodellen beide Seiten stark profitieren werden und wir die Auslastung sowohl bei den Unterkunftsbetrieben als auch in der Alpentherme Gastein steigern können.“ Gastgeber, die den Pauschalvertrag bereits unterzeichnet haben, sind ebenfalls von dem Konzept überzeugt.

Foto: Konrad Rauscher

Im Bild: GF Klaus Lemmerer, die bisherigen mit Bademantelgang verbundenen Partnerhotels Norica (Fam. Czerny), Österreichsicher Hof (Leda Salfitzky), Kurparkhotel (Birgit Lindebner, Elisabeth Hofmeister) und Hotel Bad Hofgastein (Heinz Gasperini) sowie die neuen Premium Partner Grussberggut und Haus Vorrath (Kathrin Röck), Kurhaus Gastein (Karin Röck-Pokorny), Haus Schafflinger (Maria Gassner) und Haus Wildegg (Fam. Schafflinger).
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.