06.07.2016, 12:59 Uhr

Statt der Badehose packt das Olympia-Team für Rio die Lederhose ein

Anziehend schön und sportlich lässig: Für Rio 2016 werden die Sportler rund um Rene Pranz, Liu Jia und Stefan Fegerl vom Modehaus Adelsberger eingekleidet. (Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem)

Alpiner Chic aus dem Hause Adelsberger für die offiziellen Anlässe des ÖOC.

ST. JOHANN (ap). Damit bei den Olympischen Spielen im brasilianischen Rio de Janeiro nicht nur die Medaillen, sondern auch die österreichischen Athleten bei offiziellen Anlässen optisch glänzen, werden sie vom St. Johanner Modehaus Adelsberger eingekleidet. Alpiner chic samt Lederhose gibt dabei den trachtig-coolen Ton an.
Die offizielle Einkleidung des olympischen Austria-Teams findet am15. Juli in Wien statt. „Wir sind stolz, einer von neun Ausstattungspartnern des Österreichischen Olympischen Comités zu sein“, betont Firmenchef Bernhard Adelsberger und unterstreicht damit einmal mehr die Einkleidungskompetenz des Hauses Adelsberger.

In der "Ledernen" zu den Feiern

Der Clou des Adelsberger-Outfits sind Ziegenvelours-Lederhosen mit gesticktem ÖOC-Logo auf der Messertasche, in denen die rund 70 Sportler, Betreuer und Offiziellen am 5. August bei der Eröffnungsfeier und am 21. August bei der Schlussfeier im Maracana-Stadion einmarschieren werden. „Damit sollte sich Österreich der Aufmerksamkeit der 80.000 Zuschauer im Stadion und 500 Millionen TV-Zuseher sicher sein“, freut sich Bernhard Adelsberger. Übrigens stimmten auch Österreichs Sportlerinnen für die Lederhose und gegen das Dirndl. Komplettiert wird das Outfit von einer trachtigen Jacke aus gewaschenem, leichtem Denim, weißen Stehkragenhemden beziehungsweise Blusen mit rot-weiß-roten Details an Kragen und Manschetten sowie einer grauen Chino mit dazu passendem Ledergürtel. Die Athleten, die an den Paralympischen Spielen in Rio – diese finden von 7. bis 18. September statt – teilnehmen, werden dieses Outfit ebenfalls tragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.