17.07.2016, 16:43 Uhr

Feuerwehr-Kulinarium: 250 Grillhendl für Gourmets

PURKERSDORF (bw). Beim Feuerwehr-Kulinarium stellten die Besucher hohe Ansprüche an die Kochkunst der Florianis. - Günter Schmatz spielt als Grillmeister in der obersten Qualitätsliga mit: "Temperatur, Konsistenz und Farbe der Hendl müssen ständig kontrolliert werden. Das Hendl-Geheimnnis der Purkersdorfer Feuerwehr ist der bis zu 700 Grad heiße Holzkohlengrill." Die Gourmets im Publikum blieben trotz 20jähriger Erfahrung des Grillmeisters kritisch, obwohl die Hendl sogar auf Porzellantellern und mit Metallbesteck serviert wurden. "Weich, aber zu dunkel", beschwerte sich Finanzstadtrat Karl Pannosch. "Geschmacklich erstklassig, aber klein", meinte Gitarrist Ernst Jauck. Kabaretteur Helmut Tschellnig hingegen war bescheiden wie immer: "Ich bekomme ja nur selten etwas Warmes zu essen." Wie im Schlaraffenland fühlten sich die Gäste aus der Partnerstadt Bad Säckingen: "Wir können uns nur Hühner-Flügele leisten, ganze Hendl gibt es bei uns gar nicht", erzählte Michael Fischer. "Dafür gibt es bei uns Sauen-Steaks und Fleischküchle, in Österreich sagt man Laberln dazu", ergänzte FF-Kommandant-Stv. Mark Jagenow.
Bei der Eröffnung war die Prominenz wieder vollzählig versammelt. Mit einem Krügel Bier in der Hand starteten Bürgermeister Karl Schlögl, Brandrat Viktor Weinzinger, ABI Christian Lautner sowie die Landesrettungsräte Wolfgang Uhrmann und Brigitte Samwald in das zweitägige Fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.